• Do., 18.10.2018D-Juniorinnen
  • Fr., 19.10.2018 19:00B-Junioren gg. Neuenheim
  • Sa., 20.10.2018 14:30C-Jugendspiel
  • Sa., 20.10.2018 18:00A-Juniorinnen
  • So., 21.10.2018 11:00C-Juniorinnen
AEC v1.0.4

Spielberichte

Wetter

Sandhausen
Do., 18.10.2018, 17:56
Wolkenlos
Wolkenlos
21°C
Luftfeuchtigkeit: 54%
Wind: 6 m/s N
Sonnenaufgang: 07:51
Sonnenuntergang: 18:29
Mehr...
 

E1 verliert deutlich beim SV Sandhausen

Mit viel Selbstvertrauen wollten unsere Jungs am Samstag das Unmögliche noch wahr machen. Mit einem Sieg beim Stadtrivalen konnte man noch mit 3 weiteren Teams Staffelmeister werden. Trotz der bevorstehenden Mammutaufgabe wollten wir auch beweisen, dass man auch beim FC Sandhausen durchaus mit dem Ball umgehen kann.

Die 1. Halbzeit begann. Der SV übernahm sofort das Geschehen. Sie boten tollen Kombinations- und Offensivfussball. Unsere Jungs mußten sofort bei 100 Prozent sein und das waren sie auch. Nachdem sie die ersten Minuten schadlos überstanden hatten, zeigten auch sie, dass sie kicken können. Allerdings mussten wir nach ca. 7 Minuten dann doch das 0:1 hinnehmen. Überraschend für alle zeigten sich unsere Jungs nicht geschockt. Im Gegenteil, wir fingen an das Spiel zu kontrollieren und uns Chancen zu erarbeiten. So zauberte Moritz Middendorf, auf seine typische Weise, einen tollen Schuß aus 10 Metern unhaltbar unter die Latte zum 1:1!

Bis hier war die Welt noch in Ordnung und es sollte noch besser kommen. Der FC ging sogar 2:1 in Führung. Elias war mit der Fußspitze zu Stelle und lenkte den Schuß von Marcel noch ins Tor. Wahnsinn was die Jungs bis hierhin zeigten. Leider bekamen wir kurz vor dem Halbzeitpfiff noch ein unglückliches Gegentor: 2:2, Halbzeit. In der Halbzeitpause wurde nochmals, wie schon vor dem Spiel, darauf hingewiesen, dass man heute nur erfolgreich sein kann, wenn man den Gegner auch läuferisch Paroli bieten kann. Und es wurde nochmal auf die Gefährlichkeit ihrer Eckbälle hingewiesen, da hatten wir in der ersten Halbzeit noch Glück.

Die zweite Halbzeit begann und ab jetzt war alles anders. In dieser Halbzeit klappte bei unseren Jungs nix mehr. Wobei sie es versuchten, aber der Gegner legte im Gegensatz zur ersten Halbzeit nochmal eine Schippe drauf. Unglaublich wie die Jungs vom SV unseren Kickern den Schneid abkauften. Es war nur eine Frage der Zeit bis der Ball im FC Tor zappeln sollte. 3 Minuten nach Wiederanpfiff schlug der Ball dann ein. Danach fast im Minutentakt, egal ob durch Eckball oder aus dem Spiel. Unsere Jungs waren völlig von der Rolle. Es zeichnete sich ein Abbild der letzten Spiele ab. Zudem kam noch eine riesige Portion Pech bei einigen FC Aktionen dazu. Eine Neunmeter Torchance gab es noch für den FC. Cedric erzielte unseren dritten Treffer. Allerdings gelangen dem SV davon 11. Am Ende also eine 11:3 Niederlage, die höchste der letzten Jahre, wenn nicht sogar überhaupt.

Woran hat es gelegen? Vielleicht an der Hektik der FC Trainer am Spielfeldrand, vielleicht wollten sie zu sehr diesen ominösen Derbysieg!? Ein Hauptgrund war heute sicherlich ein bärenstarker, spielstarker Gegner vom SV, der mit allen Spielern ein hohes Nivau erreicht und in Halbzeit 2 fast alle Chancen in Tore umgewandelt hat.

Unsere Glückwünsche gehen zur Meisterschaft zum SV Sandhausen. Unsere Jungs haben es zum Schluss der Saison zum einen nicht mehr geschafft ihre eigentliche Leistungsstärke abzurufen. Zum anderen ist bei unserem 15er Kader natürlich ein kleines Leistungsgefälle sichtbar, das bis Anfang der Rückrunde toll von allen Jungs nach Musketier-Manier ausgeglichen wurde. Da beim FC Sandhausen bekannter Weise nicht der Leistungsgedanke im Vordergrund steht, bleibt auch so eine deftige Klatsche ohne Folgen. Die Mannschaft hat über die gesamte Saison gesehen, geile Spiele gezeigt, tolle Erfolge erlebt und sich als großartiges Team geformt und präsentiert.

Dazu und weil ihr Alle großartige Typen und Jungs seid – HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH für ein geiles Jahr!!! und bleibt so wie ihr seid. Ab jetzt beginnt der verdiente Spaßteil der Saison. Schmerzhafte Momente werden vergessen und das Lachen und die Vorfreude auf die neue Saison stehen im Mittelpunkt.

Ein besonderer Dank geht an alle Eltern, die immer für uns da waren und sind, DANKE!!!

Das Team: Moritz Arnold, Moritz Middendorf, Moritz Konowalczyk, Elias Lang Levin Kluge, Maximilian Hutter, Niels Clausen, Cedric Grohmann Marcel Keller, Edonis Gashaj, Lars Güllich Trainer: Alex und Andreas

Kommentare sind geschlossen.