• Keine Einträge vorhanden
AEC v1.0.4

Spielberichte

Wetter

Sandhausen
Do., 25.02.2021, 00:18
Klare Nacht
Klare Nacht
9°C
Luftfeuchtigkeit: 84%
Wind: 0 m/s N
Sonnenaufgang: 07:17
Sonnenuntergang: 18:00
Mehr...
 

Was bisher geschah: Fazit zu meinem FSJ

Ich bin Linus und absolviere mein FSJ beim FC Sandhausen.

Zum neuen Jahr ziehe ich ein erstes Fazit. In den vergangenen vier Monaten war ich im Sportunterricht am Friedrich-Ebert-Gymnasium in den Klassen 5 und 6, im Sportunterricht der Werkrealschule und in der „Kindertagesstätte, Abenteuerland“.

Fangen wir erst mal mit dem Sportunterricht auf dem Gymnasium an, dort habe ich anfangs im Schwimmunterricht, die 6te Klasse betreut. Meine Aufgaben waren, während dem Schwimmunterricht auf die Kinder aufzupassen, den Lehrer zu unterstützen und den Kindern bei den jeweiligen Techniken zu helfen. Jedoch mussten hier nach einigen Wochen, wegen der steigenden Corona Infektionszahlen, die Klassen halbiert werden. Mit der einen Klassenhälfte durfte ich dann den Sportunterricht begleiten, dadurch habe ich erste Erfahrungen als Lehrer erschnuppern können.

Die Fußball-AG fand durchgehend statt. In dieser wechselten sich die 5te und 6te Klasse wöchentlich ab. Dort habe ich, hoffentlich abwechslungsreiche, Fußballkompetenzen vermitteln können. Dies hat mir sehr viel Spaß gemacht, da ich momentan leider meine E-Jugend beim FC Sandhausen, Corona bedingt, nicht mehr trainieren kann.

In der Werkrealschule konnte ich leider nur bis Mitte November den Sportunterricht begleiten, da ab dem Zeitpunkt der Sportunterricht nicht mehr stattfinden konnte, so war ab dem Zeitpunkt dort kein Einsatz mehr möglich.

Im Abenteuerland, konnte ich bis Mitte Dezember und dann im neuen Jahr ab dem 12. Januar mithelfen und dort, unter anderem, ein kleines Sportprogramm leiten und mit den Kindergartenkindern Zeit verbringen.

Das strenge Einhalten der Hygieneregeln ist absolut wichtig. Schlussendlich bin ich froh, trotz Corona, mein FSJ beim FC Sandhausen weiter beschreiten zu können. Ich glaube, das ist, vor allem durch den Kontakt mit vielen Kindern, nicht selbstverständlich und dafür bin ich dankbar.

FSJler

Linus Wittmann

Kommentare sind geschlossen.