• Di., 17.07.2018 18:00C-Junioren
  • Di., 17.07.2018 20:00Spiel Herren Vfb St. Leon II
  • Do., 19.07.2018 18:00Testspiel
  • Sa., 21.07.2018 13:00A-Junioren Testspiel
  • So., 22.07.2018Heimspiel Herren
AEC v1.0.4

Spielberichte

Wetter

Sandhausen
Mo., 16.07.2018, 14:44
Wolkenlos
Wolkenlos
27°C
Luftfeuchtigkeit: 38%
Wind: 1 m/s NO
Sonnenaufgang: 05:37
Sonnenuntergang: 21:26
Mehr...
 

Herren sichern Punkt in der Nachspielzeit – 3:3 gegen die SG DJK Balzfeld/Horrenberg 2

Am Walpurgisnachmittag mussten unsere Herren daheim gegen Balzfeld/Horrenberg antreten. Nach dem starken Auftritt in Dielheim war die Marschrichtung klar. Drei Punkte sollten her, doch  man war gewarnt vor den Gästen aus dem Kraichgau. Schließlich gab es bei den letzten drei Duellen 1:9 Tore und nur einen Punkt. Nach 27 ausgeglichenen Minuten schien das Spiel den erwarteten Verlauf zu nehmen. Tobias Mayer vollendete eine feine Kombination über Winkler und Geis zum 1 0. Doch nur zwei Zeigerumdrehungen später fiel das 1:1. Wieder traf ein Sandhäuser, dieses Mal allerdings ins eigene Gehäuse.

Nach der Pause verpasste man es bei zwei, drei guten Gelegenheiten ein Tor zu erzielen und so kam es wie es komme  musste. Balzfeld erzielte zunächst das 1:2 durch Laier. Nur wenig später nutzte Wichmann einen individuellen Fehler in der Hintermannschaft der Gastgeber zum 1:3. Man versuchte zwar auf Sandhäuser Seite viel, doch es gelang wenig.

Als die Stoppuhr in die 89. Minute wechselte, konzentrierten sich die ersten Zuschauer bereits darauf in den bevorstehenden Wonnemonat Mai hineinzufeiern. Doch P. Claudinon war noch nicht zum Feiern zumute. Er tanke sich rechts auf die Grundlinie durch, passte scharf in die Mitte und irgendwie stocherte Torjäger Geis den Ball zu seinem 25. Saisontreffer ins Tor.

Kurze Zeit später zeigte Schiedsrichter Mayer aus Bruchsal zurecht 5 Minuten Nachspielzeit an. In 93. Minute bekam man nochmals eine Ecke. Mayer trat den Ball hoch in die Mitte wo sich Torhüter Matze Siegmann in das Kopfballduell schmiss. Über Umwege prallte der Ball zu Kevin Nepke. Dieser fasste sich ein Herz und setzte die Kunststoffkugel zum vielumjubelten 3:3 mit einem perfekten Volleyschuss in die Maschen.

F. Heusch

Kommentare sind geschlossen.