• Sa., 29.09.2018 16:00A-Juniorinnen
  • Mi., 3.10.2018 16:00A-Juniorinnen
  • Sa., 13.10.2018 16:00A Juniorinnen - Wöschbach
AEC v1.0.4

Spielberichte

Wetter

Sandhausen
So., 23.09.2018, 16:26
Stark bewölkt
Stark bewölkt
23°C
Luftfeuchtigkeit: 62%
Wind: 10 m/s SW
Sonnenaufgang: 07:13
Sonnenuntergang: 19:22
Mehr...
 

Sieg der A-Junioren

FCS vs. SG St. Leon – Rot 5:2

Heute ging es gegen das Team der SG St. Leon-Rot und es galt zu bestätigen, dass die gute Leistung vom letzten Spiel keine Eintagsfliege war.

Das Spiel ging auch gut los – bereits in der 3. Minute hatten wir durch Jan die erste hochkarätige Chance, bei der er leider am gegnerischen Keeper scheiterte. Danach verflachte das Spiel allerdings zusehends und wir überließen dem Gegner mehr oder weniger das Spiel im Mittelfeld. Nach 20 Minuten jedoch schienen sich unsere Jungs orientiert zu haben und unsere Angriffsbemühungen wurden intensiver und wir übernahmen mehr und mehr das Spiel. Als logische Konsequenz hieraus ergaben sich nun auch immer mehr Torchancen für uns, von denen Steven Eberhard nach Zuspiel von Maurice Albrecht in der 30. Minute dann auch endlich eine nutzen konnte und uns mit 1:0 in Führung brachte.

Nun hatten wir das Spiel und Gegner richtig im Griff. In der 41. Minute war es wieder Maurice der Max Höchst mit einer mustergültigen Flanke bediente, die er dann unhaltbar per Kopf zum 2:0 Treffer verwertete. Nun schien zur Pause erstmal alles geklärt zu sein doch leider kam es anders. Kurz vor dem Halbzeitpfiff wurde der gegnerische Stürmer in unserem Strafraum zu Fall gebracht und der Schiri zeigte auf den Punkt. Den Elfer verwandelte der Gegner dann auch sicher zum 2:1 Anschlusstreffer.

In der Halbzeitpause gab es keinen Grund zu großartigen Diskussionen es war klar dass wir eigentlich nur unser Spiel weiter durchziehen mussten, etwas aggressiver noch im Mittelfeld das Spiel des Gegner unterbinden und noch das eine oder andere Tor nachzulegen. So ging es in die zweite Hälfte doch irgendwie schien die Maßgabe im Mittelfeld das Spiel des Gegners noch stärker zu unterbinden nicht bei der Mannschaft angekommen zu sein. Ein gegnerischer Mittelfeldspieler konnte 4 Minuten nach der Pause mehr oder minder ungehindert bis an unsere Strafraumgrenze durch laufen und war ca. 18 Meter vor dem Tor dann nur noch durch ein Foul zu stoppen. Dieser Freistoß wurde dann auch zum 2:2 verwandelt und stellte das ganze Spiel auf den Kopf.

Aber unsere Jungs reagierten mit noch stärkerem Druck und erspielten sich Torchance um Torchance jedoch dauerte es bis zur 65. Minute bis Robbie Seeger uns erneut in Führung brachte. Dann ging es Schlag auf Schlag der Treffer zum 4:2 durch Kai Rössler fiel bereits 4 Minuten später, weitere 3 Minuten später konnte Fabio Randazzo zum 5:2 Endstand einschießen.

Gute Besserung möchte ich auch auf diesem Wege vom Trainerstab an Maxi senden der sich in der ersten Halbzeit bei einem unglückliche Zweikampf schwer am Knöchel verletzt hat. Wir drücken Dir die Daumen, dass du bald wieder auf dem Platz stehen kannst.

Wenn es zu dem heutigen Spieltag überhaupt etwas zu bemängeln gibt, dann ist das die mangelnde Chancenverwertung und das wir wiedermal erst eine längere Anlaufzeit benötigt haben um zu unserem Spiel zu finden.

Es spielten: Benedikt Kummer, Steven Eberhard, Max Höchst, Kai Rössler, Lukas Biebl, Robbie Seeger, Alexander Manske, Maurice Albrecht, Lennart Eppler, Tillmann Hagedorn, Can Ataseven, Zidan Eser, Max Schlemmer, Olivier Tschamba, Jan Rössler und Fabio Randazzo.

Kommentare sind geschlossen.