• Sa., 29.09.2018 16:00A-Juniorinnen
  • Mi., 3.10.2018 16:00A-Juniorinnen
  • Sa., 13.10.2018 16:00A Juniorinnen - Wöschbach
AEC v1.0.4

Spielberichte

Wetter

Sandhausen
So., 23.09.2018, 16:09
Stark bewölkt
Stark bewölkt
22°C
Luftfeuchtigkeit: 67%
Wind: 8 m/s SW
Sonnenaufgang: 07:13
Sonnenuntergang: 19:22
Mehr...
 

Erste Mannschaft strapaziert die Nerven der Zuschauer

In einem nicht unbedingt hochklassigen aber sehr spannenden Spiel erkämpfte sich unsere erste Mannschaft mit einer tollen Moral einen Punkt gegen den Aufsteiger aus Rockenau.

Insgesamt 8 Spieler (Treiber/verletzt, Waleczko/Urlaub, Dadi/privat verhindert, Winkler/verletzt, Goldschmidt/privat verhindert, Leitner/verletzt, Dais/verletzt, Amann/privat verhindert) fehlten bei der Heimpremiere in der Saison 16/17. Man merkte der jungen Truppe an, dass sie in dieser Formation bisher nur selten zusammengespielt hat. Rockenau wirkte eingespielter und ging in der 29. Min. verdient mit 0:1 in Führung. In der 41. Minute zeigte Tobias Koob seinen Torriecher zum ersten Mal; einen Alleingang schloss er überlegt ab.

In Hälfte zwei ein ähnliches Bild: Rockenau spielte, der FCS konterte. In der 57. Minute fiel das 1:2. In der 79. Minute stellte Torjäger Sascha Geiss mit einem satten Flachschuss wieder auf Remis. In der 90. Minute zeigte der stark leitende Schiedsrichter Manuel Nieto aus Viernheim die Nachspielzeit von 5 Minuten (Trinkpause und Auswechslungen) an.

Dies war der Auftakt zu einer fulminanten Schlussphase in der Kunstrasenarena. Erst wurde Massi Plano von unserem Käptn Jonas Dietz sehr schön frei gespielt, verpasste jedoch das 3:2. In der 93. Minute erzielte die SG Rockenau das 2:3. Nun dachten alle, dass dieses Ding gelaufen sei und die Punkte in den Eberbacher Stadtteil gehen. Doch nun zeigte sich die Moral der jungen Sandhäuser Truppe. Trotz einer an diesem Tag sehr durchwachsenen Leistung probierte man noch mal alles. Tobias Koob warf sich in der 95. gegen seinen Verteidiger und den gegnerischen Torsteher in einen Zweikampf, behauptete mit Glück und Geschick den Ball und erzielte aus spitzem Winkel das 3:3.

Aufgrund des Spielverlaufs musste man an diesem heißen Augustsonntag mit dem erkämpften Punkt zufrieden sein.
(Frank Heusch)

Kommentare sind geschlossen.