• Sa., 29.09.2018 16:00A-Juniorinnen
  • Mi., 3.10.2018 16:00A-Juniorinnen
  • Sa., 13.10.2018 16:00A Juniorinnen - Wöschbach
AEC v1.0.4

Spielberichte

Wetter

Sandhausen
So., 23.09.2018, 16:02
Stark bewölkt
Stark bewölkt
22°C
Luftfeuchtigkeit: 67%
Wind: 8 m/s SW
Sonnenaufgang: 07:13
Sonnenuntergang: 19:22
Mehr...
 

B-Junioren im Trainingslager in Schöneck

Von links nach rechts: Hintere Reihe: Steve, Pascal, Lukas, Max, Julius, Philipp, Tim, Tillmann, Fabian, Max. Vordere Reihe: Lennart, Stefan, Kai, Maurice, Jonathan, Noah, Eric, Steven

Von links nach rechts: Hintere Reihe: Steve, Pascal, Lukas, Max, Julius, Philipp, Tim, Tillmann, Fabian, Max. Vordere Reihe: Lennart, Stefan, Kai, Maurice, Jonathan, Noah, Eric, Steven

Am Montag dem 07.09 um 8.00 Uhr ging es los, 18 müde Spieler und zwei hellwache Trainer 🙂 machten sich auf den Weg in ein dreitägiges Trainingslager nach Schöneck.

Neben Koordinations und Kraft/Sprinteinheiten sollte der Fokus des Trainingscamp auf der Verbesserung des Kurzpassspiels, der schnellen Verarbeitung/Weiterleitung des Zuspiels und der Laufwege im 4-4-2 System liegen.

Der Platz ist angerichtet, das Koordinationstraining kann beginnen.

Der Platz ist angerichtet, das Koordinationstraining kann beginnen.

Bereits um 9.30 Uhr standen wir zur ersten Trainingseinheit auf dem Platz und trotz der, in den Ferien etwas ungewohnt, frühen Stunde waren die Jungs sehr konzentriert bei der Sache. Die ersten Laufeinheiten und eine anschließende sehr laufintensive Trainingseinheit mit Ball wurden locker abgespult. Um ca. 12.00 Uhr wurden die Jungs dann erlöst und durften endlich zum herbeigesehnten Mittagessen. Nach dem Mittagessen konnten wir dann unsere Unterkunft beziehen bevor es von 14 bis 16 Uhr auch schon wieder mit dem Training weiter ging. Nach dem Abendessen ging es dann noch auf die Kegelbahn wo sich dann aber doch schon die ersten Verschleißerscheinungen bemerkbar machten und zum gemeinsamen Länderspiel schauen tauchten dann auch schon nicht mehr alle Spieler auf.

Pausen während der Trainingseinheiten gab es auch.

Pausen während der Trainingseinheiten gab es auch.

Der zweite Tag begann um 7.00 Uhr trotz des anstrengenden Vortags erschienen tatsächlich alle Spieler pünktlich zum Frühstück. Obwohl die Beine, bedingt durch das Training am Vortag, merklich schwerer waren, wurden auch heute beide Trainingseinheiten mit voller Intensität durchgezogen. Schon am zweiten Tag konnten man, zur Freude von uns Trainern, bereits im Abschlussspiel sehen wie die geübten Spielelemente umgesetzt wurden. Abends ging es in Schwimmbad wo vor dem Entspannen in zwei Staffelwettkämpfen nochmal die letzten Kräfte mobilisiert wurden.

Sehr intensiv, Training mit Bungeeseilen.

Sehr intensiv, Training mit Bungeeseilen.

Am Mittwochmorgen gab es nochmal eine zweistündige Trainingseinheit bevor wir nach dem gemeinsamen Mittagessen abreisten.

Dennoch war das Trainingscamp noch nicht vorbei denn als Abschluss stand abends noch ein Trainingsspiel gegen unsere A-Junioren auf dem Programm. Auch hier konnten die Jungs über weite Strecken sehr schön umsetzen, was wir in den Tagen zuvor trainiert hatten. Das Spiel ging zwar mit 3:2 verloren, aber in Anbetracht der Belastung aus Schöneck ist dies ein mehr als respektables Ergebnis.

Das Geübte konnte täglich im Abschlussspiel direkt umgestzt werden.

Das Geübte konnte täglich im Abschlussspiel direkt umgestzt werden.

Einen riesen Respekt an das ganze Team für die in diesen drei Tagen gezeigte Leistung und auch für das Auftreten als Mannschaft neben dem Trainingsplatz. Ich glaube die Runde kann beginnen und wenn wir unser Leistungsvermögen im Spiel umsetzen, bin ich optimistisch das wir, auch eine Klasse höher, wieder eine gute Runde spielen.

Fazit von mir als Trainer:
War es das Wert drei Tage Urlaub zu investieren? „Auf jeden Fall“
Würde ich das mit dieser Truppe wiederholen? „Jederzeit“

Kommentare sind geschlossen.