• Do., 18.10.2018D-Juniorinnen
  • Fr., 19.10.2018 19:00B-Junioren gg. Neuenheim
  • Sa., 20.10.2018 14:30C-Jugendspiel
  • Sa., 20.10.2018 18:00A-Juniorinnen
  • So., 21.10.2018 11:00C-Juniorinnen
AEC v1.0.4

Spielberichte

Wetter

Sandhausen
Do., 18.10.2018, 18:53
Bewölkt
Bewölkt
19°C
Luftfeuchtigkeit: 62%
Wind: 6 m/s N
Sonnenaufgang: 07:51
Sonnenuntergang: 18:29
Mehr...
 

E-Mädels gewinnen gegen Hoffenheim 3 (7:1) und holen den Staffelsieg

Am Sonntag, den 25.05.14, hatten unsere E-Mädels im letzten Spiel der Frühjahrsrunde die TSG Hoffenheim 3 zu Gast – bei sommerlichen Temperaturen (was später zu einigen Abkühl-Aktionen führen musste ;-)).
Unser Team: Ayleen zeigte im Tor einige starke Paraden und eröffnete mit ihren Abschlägen unsere Angriffe. Die Abwehr bildeten gewohnt sicher Eileen, Nina und Marlene unterstützt von Klara (super Einwürfe!), Sophia und Sophie-Marie (genau so geht „energisches Stören“!). Sarah und Jamylie „beackerten“ das Mittelfeld, Lissi wechselte zwischen Mittelfeld und Spitze. Dort ergänzten dann Yana und Jana D. (in ihrem ersten Spiel). Leider können wir ja nur 12 Mädels „aufstellen“, aber am Sonntag waren auch alle anderen, die irgendwie konnten, als Unterstützung dabei. Danke!
Zum Spiel: Die Hoffenheimer Mädels waren zwar groß und körperlich gut drauf, aber unsere hielten mit Schnelligkeit und Einsatz dagegen und fanden sofort ins Spiel. Eine schöne Kombination in der 5. Minute brachte das 1:0 – Jamylie flankte von rechts, Sarah legte kurz ab und Lissi schoss ein. In der 6. passte Jamylie diagonal auf Lissi, die den Ball ganz ruhig flach an der herausstürzenden Torfrau vorbei zum 2:0 in die Maschen setzte. In der 8. nahm Jamylie den Ball mit dem Rücken zum Tor an, drehte sich kurz und schoss zum 3:0 ein. Wie besprochen rückten die Abwehrspielerinnen immer wieder mit auf und kamen dadurch auf ein ebenso ordentliches Laufpensum wie das Mittelfeld, das auch sehr gut defensiv arbeitete. Und wir setzten die TSG weiter unter Druck: In der 15. Minute spielte Sarah steil auf Yana, die mit ihrem Vorstoß leider an der Torfrau hängenblieb. In der 16. setzte Eileen einen Fernschuss links am Tor vorbei und in der 17. war wieder Yana frei vor dem Hoffenheimer Tor – ihren Schuss blockte die Torfrau ab. Ganz selten stimmte mal die Zuordnung in der Abwehr nicht: In der 22. Minute brachten die Hoffenheimerinnen deshalb ihren Angriff vor unser Tor und hatten dreimal die Chance zum Schuss – der wurde zweimal geblockt, einer ging an die Latte. Da hatten wir Glück! In der 23. und 24. Minute versuchten wir es wieder mit Fernschüssen, bevor Jamylie in der 25. einen Einwurf genau in den Lauf bekam und aus mittlerer Distanz das 4:0 erzielte.
Mit dem 4:0 ging es in die Pause – wir waren klar überlegen und wollten wegen der hohen Temperaturen jetzt verstärkt durchwechseln. Das führte zeitweise zu etwas Verwirrung bezüglich der Positionen – wie in der 27. Minute, als bei einem Angriff Hoffenheims die Zuordnung wieder nicht stimmte. Obwohl Ayleen zunächst noch zweimal gut parierte, war sie gegen den Nachschuss dann doch machtlos (4:1). Aber wir fingen uns wieder: In der 35. jagte Lissi einen Ball knapp über die Querlatte. Den folgenden Abschlag fingen wir weit vorne ab, Jamylie passte auf Lissi und die erzielte das 5:1. Nach einem Doppelpass zwischen Sarah und Lissi in der 36. ging deren Flachschuss nur knapp neben den linken Pfosten. Eileens Fernschuss in der 38. Minute strich rechts vorbei, bei Yanas Konterchance in der 39. konnte wieder die Torfrau klären. Jamylies Fernschuss in der 40. wehrte die Torfrau ab und ihr Freistoß in der 41. Minute landete am Pfosten. Aber dann schloss sie einen Konter in der 45. zum 6:1 ab und erzielte in der 48. nach zweimaligem Nachsetzen aus dem Liegen das 7:1 – den Endstand.
Gut gemacht, Mädels – zum Abschluss der Frühjahrsrunde waren das erneut eine überzeugende Leistung und ein verdienter Sieg. Wie Robert sagte, haben wir vor 3 Monaten im Traum nicht daran gedacht, aber ihr habt euch damit auch den Staffelsieg (gemeinsam mit Eppelheim) gesichert!!
So etwas passiert nicht so oft – genießt es und seid stolz darauf!
Herzlichen Glückwunsch dazu von Robert, Thomas, mir und allen unseren Fans.
Es spielten:
Ayleen (TF), Eileen, Marlene, Nina, Klara, Sophia, Sophie-Marie, Sarah, Jamylie (4), Lissi (3), Yana, Jana D.
Ein ganz besonderer Dank an die Eltern (und anderen Unterstützer) – für die „Taxidienste“ zum Training und zu den Spielen, das Waschen der Trikots, die Dienste in der Verkaufshütte und jegliche andere Hilfe. Ohne Euch geht’s nicht!
(GM)

Kommentare sind geschlossen.