• Fr., 31.08.2018 16:00Trainngscamp A-Junioren
  • Sa., 1.09.2018 08:00Trainngscamp A-Junioren
  • Sa., 1.09.2018 16:00Testspiel Damen
  • So., 2.09.2018 09:30Trainngscamp A-Junioren
  • Mo., 3.09.2018 18:00B-Jugend Training
AEC v1.0.4

Spielberichte

Wetter

Sandhausen
Di., 21.08.2018, 02:31
Stark bewölkt
Stark bewölkt
21°C
Luftfeuchtigkeit: 68%
Wind: 1 m/s NNW
Sonnenaufgang: 06:25
Sonnenuntergang: 20:31
Mehr...
 

Für Damen gibt es gegen Forst/Graben nichts zu holen

FC 1986 Sandhausen 0:3 (0:0) SG Forst/Graben

Aufstellung:
V. Elsner – K. Helfrich, T. Feisthammel, T. Weidemaier, M. Götzmann – S. Schubert, S. Hoffmann – J. Klein, S. Köhler (60 L. Przybilla), L. Panero (64 V. Temel) – A. Elsner

Tore:
54 Min. 0:1
66 Min. 0:2
83 Min. 0:3

Verwarnungen FCS:
Gelb Julia

Spielverlauf:
Nach drei Auswärtsspielen in Folge durfte unsere Mannschaft dieses Wochenende zum ersten Mal im Jahre 2014 vor heimischer Kulisse antreten. Zu Beginn hatten die Gäste etwas mehr vom Spiel, doch die Gelegenheiten, die sie sich erarbeiteten, konnten in Zusammenarbeit von der Sandhäuser Hintermannschaft und Valentina im Tor entschärft werden. Nach einer Viertelstunde war der Anfangsdruck etwas abgeflacht und es entstand ein offenes Spiel, welches sich hauptsächlich im Mittelfeld abspielte. So kamen auch die Gastgeberinnen, angetrieben durch die starken Flügelspielerinnen Julia und Lara, zu ersten guten Gelegenheiten. Jedoch war die Zielvorrichtung bei den jeweiligen Abschlüssen noch nicht richtig eingestellt. Das gleiche galt in der 34. Minute für Sarah, die nachdem sie im Strafraum gefallen war, den fälligen Elfmeter neben das Tor schob. Mit dieser hochkarätigen Chance im Rücken nisteten sich die Gastgeberinnen in der gegnerischen Hälfte ein und versuchten, den Führungstreffer zu erzielen. Die Gäste lauerten währenddessen auf ihre Möglichkeiten und so führte ein Fehlpass in der 40. Minute zu einem Konter, der jedoch nicht konsequent zu Ende gespielt wurde. So ging es mit einem 0:0 Unentschieden in die Halbzeitpause.

Nach dem Wiederanpfiff begannen die Gästespielerinnen ihre stärkste Phase des Spiels, in der sie unsere Mannschaft von Beginn an unter Druck setzten. Nach einem Lattentreffer in der 48. und einer Glanzparade von Valentina in der 50. zappelte der Ball nach 54 Minuten dann doch im Netz. Mit einem Distanzschuss konnte die bis dahin stark haltende Valentina überwunden werden. Damit gingen die Gäste aufgrund ihrer Bemühungen verdient in Führung. Erst nach diesem Treffer kamen die Sandhäuserinnen wieder besser ins Spiel, doch die aufwendige Spielweise forderte in der 60. Minute die ersten Opfer. Sarah musste mit Krämpfen ausgewechselt werden und nur wenige Minuten später musste Lara nach einem Zweikampf verletzungsbedingt das Feld verlassen. An dieser Stelle erst einmal gute Besserung an Lara, die nun um ihr Sportabitur bangen muss. Die daraus folgende Verletzungsunterbrechung brachte unsere Mannschaft wieder etwas aus dem Tritt und nur zwei Minuten später erzielten die Gäste nach einer sehenswerten Kombination das 0:2. Dies schien die Vorentscheidung gewesen zu sein, doch nachdem ein weiterer Verletzungsschock überstanden war, meldeten sich die FC- Ladys noch einmal zurück. Nach einem weiteren Flügelangriff kam Sophie an der Strafraumgrenze frei zum Schuss. Ihr Schuss ging knapp drüber und so blieben wir weiter torlos. Stattdessen legten die Gäste noch einmal nach. Valentina, die noch gehemmt von ihrem Zusammenstoß war, zögerte beim Herauslaufen und so kam eine Angreiferin an den etwas zu lang geratenen Pass. Diese Gelegenheit ließ sich die Spielerin nicht entgehen und so verwandelte sie diese Vorlage zum 0:3 Endstand.

Trainerstimme:
Unsere Mannschaft stemmte sich eine lange Zeit äußerst erfolgreich gegen einen tabellarisch deutlich besser dastehenden Gegner. Positiv war jedoch, dass sich unsere Mannschaft aus dem Spiel heraus zum ersten Mal in diesem Jahr einige gute Chancen erarbeitete. Leider verfiel unser Team nach der Halbzeitpause in die allzu bekannte Passivität, die dann auch zum ersten Gegentreffer führte. Nun haben wir über die Osterfeiertage Zeit, uns auf neue Aufgaben vorzubereiten.
(D. Waleczko)

Kommentare sind geschlossen.