• Mi., 22.08.2018 18:30Heimspiel Herren
  • Sa., 1.09.2018 16:00Testspiel Damen
  • Sa., 8.09.2018 10:30B-Jugend Testspiel
  • Sa., 8.09.2018 13:00Testspiel Damen
AEC v1.0.4

Spielberichte

Wetter

Sandhausen
Di., 21.08.2018, 15:34
Bewölkt
Bewölkt
29°C
Luftfeuchtigkeit: 46%
Wind: 1 m/s W
Sonnenaufgang: 06:25
Sonnenuntergang: 20:31
Mehr...
 

Elf Damen wehren sich tapfer in Ettlingenweier

FV Ettlingenweier 2:0 (1:0) FC 1986 Sandhausen

Aufstelllung:
V. Elsner – V. Temel, T. Weidemaier, T. Feisthammel, S. Hoffmann – S. Schubert, L. Przybilla, P. Sailer, M. Götzmann – T. Bung – A. Elsner

Tore:
14 Min. 1:0
76 Min. 2:0

Verwarnungen: Fehlanzeige

Spielverlauf:
Nach zahlreichen längerfristigen und kurzfristigen Absagen reisten die Damen zu elft zum Nachholspiel nach Ettlingenweier. Besonders in der Offensive mussten einige Umstellungen vorgenommen werden, weshalb der FC-Motor zunächst nicht so richtig anlaufen wollte. Die Gastgeberinnen hatten von Beginn an mehr vom Spiel, ohne jedoch zunächst zu klaren Chancen zu kommen. Dies änderte sich in der 14. Minute, als eine defensive Nachlässigkeit nur noch durch ein Foul ausgebügelt werden konnte. Ein Linksfuß trat den Freistoß aus dem rechten Halbfeld Richtung Tor. Der Ball wurde länger und länger und senkte sich letzten Endes am langen Pfosten ins Tor. Auch in der Folge änderte sich nichts am Spielverlauf. Die Gäste verteidigten ihr Tor und die Gastgeberinnen konnten ihre Spielanteile nicht wirklich in Strafraumszenen ummünzen. So lief das Spiel bis zur 40. Minute ohne nennenswerte Szenen. Hier wurde ein eigener Abstoß 30 Meter vor dem eigenen Tor zu leicht hergeschenkt und so tauchte eine gegnerische Spielerin frei im Strafraum auf. Allerdings war der Schuss zu unpräzise und so konnte Valentina ihn entschärfen. Unsere Mannschaft hatte selbst eine Standardsituation, die zu einem Hauch von Gefahr führte. Aus dem Halbfeld trat Thekla den Ball hoch Richtung gegnerisches Tor. Der Torfrau rutschte der Ball durch die Finger und am langen Pfosten verpassten Magda und Pia den Ball knapp und konnten diesen Lapsus nicht ausnutzen. Die darauf folgende Ecke brachte nichts ein und so ging es mit einem knappen Rückstand in die Halbzeit.

Nach der Pause merkte man der Mannschaft an, dass sie alles dafür tat, das eigene Tor weiter zu verteidigen und selbst einige Nadelstiche zu setzen. Doch bis auf einige aussichtsreiche Konteransätze konnte unsere Mannschaft das gegnerische Tor nicht in Gefahr bringen. Anders die Damen aus Ettlingenweier. Im Laufe der zweiten Hälfte kamen sie zu besseren Gelegenheiten, die in den meisten Fällen von unserer Defensive ausgebügelt werden konnten. Dies änderte sich in der 76. Minute, als eine von der Seite einlaufende Spielerin des Gegners nicht gestoppt werden konnte und an der Strafraumgrenze zu Fall kam. Der fällige Freistoß wurde direkt verwandelt und so lag man aufgrund von zwei direkt verwandelten Standards mit 2 Toren zurück. Bis zum Ende landete noch ein Sonntagsschuss am Aluminium, aber sonst passierte nicht mehr viel und so blieb es beim 2:0 Endstand.

Trainerstimme:
Besonders die Ausfälle der Kreativabteilung der Offensive konnten nicht ausreichend kompensiert werden. Allerdings zeigte unser Team im Rahmen ihrer Möglichkeiten eine ansprechende Leistung. Deshalb konnte man auch erhobenen Hauptes nach Hause fahren und kann sich selbstbewusst auf die nächsten Aufgaben vorbereiten.
(D. Waleczko)

Kommentare sind geschlossen.