Spielberichte

Wetter

Sandhausen
Mo., 21.05.2018, 12:59
Gewitter
Gewitter
21°C
Luftfeuchtigkeit: 60%
Wind: 1 m/s NNO
Sonnenaufgang: 05:35
Sonnenuntergang: 21:10
Mehr...
 

Rettigheim in der ersten Pokalrunde eine Nummer zu groß für unsere Herren

FC 1986 Sandhausen 0:2 (0:0) TSV Rettigheim

Tore:
52 Min. 0:1
88 Min. 0:2

Gelbe Karten: Mike, Halil und Volkan

Spielbericht: Bei angenehmen Temperaturen trafen unsere Herren in der ersten Pokalrunde auf die erste Mannschaft aus Rettigheim. Bereits im letzten Jahr hatte man die Rettigheimer zu Gast, die nach dem Abstieg aus der Kreisliga den direkten Aufstieg wieder anpeilen. Doch bevor unsere Gäste in der Liga auf Punktejagd gehen können, müssen sie in der ersten Pokalrunde an unserer Mannschaft vorbei. Im Vordergrund stand dabei die Absicherung des eigenen Tores und der Versuch, vereinzelte Nadelstiche zu setzen. Bereits vom Anpfiff an drückten die Gäste auf das Sandhäuser Tor und versuchten einen schnellen Führungstreffer zu erzielen. Zunächst konnten unsere Spieler dem Druck stand halten, doch dabei kamen sie kaum aus der eigenen Hälfte heraus. Durch den Dauerdruck erspielten sich die Gäste erste Gelegenheiten, doch meist kamen sie nur durch Distanzschüsse zum Abschluss. So plätscherte die erste Hälfte ohne hochkarätige Chancen vor sich hin. Unsere Mannschaft hatte vereinzelt Gelegenheiten, einen Gegenangriff zu starten, aber immer wieder wurde nicht schnell genug umgeschaltet, weshalb diese Ausflüge meist an der Mittellinie wieder vorbei waren. Die beste Chance der ersten Hälfte hatte ein Rettigheimer Flügelspieler, der vom linken Flügel in den Strafraum zog und aus zentraler Position am Tor vorbei schoss.

Nach dem Seitenwechsel änderte sich nicht viel am Spielgeschehen. Die Gäste bauten weiter enormen Druck auf unsere Defensive auf und diese versuchten diesem standzuhalten. Einen entscheidenden Fehler unserer Defensive nutzten die Gäste dann zum Führungstreffer. Nach einem Ballverlust im Spielaufbau landete der Ball bei einem Rettigheimer Angreifer. Dieser nutzte diese Gelegenheit, um den Ball Richtung Tor abzufeuern. Freddy konnte den Schuss nicht entscheidend ablenken und so dopste der Ball über die Linie. Die taktische Marschroute wurde dennoch nicht verlassen und frische Spieler sollten für neuen Wind sorgen. Doch im Laufe der zweiten Halbzeit erarbeiteten sich die Gäste immer besser werdende Chancen, die sie zunächst nicht nutzen konnten. In einer 5 minütigen Drangphase schaffte es unser FC, sich etwas frei zu spielen, doch echte Chancen sprangen dabei nicht heraus. Auch die Umstellung auf eine Dreier-Abwehrkette brachte nicht den erhofften Erfolg. Stattdessen erzielte ein Rettigheimer in der 88. Minute mit einem ansatzlosen Schuss in den Winkel die Entscheidung.

Fazit:
Großer Kampf unserer Mannschaft gegen einen klar besseren Gegner. Verdientermaßen zieht Rettigheim in die zweite Runde ein, da wir es nicht fertig brachten, einige eigene Offensivaktionen zu kreieren. Dennoch verkaufte sich die Mannschaft teuer und zeigte, dass großer Kampfgeist in ihr steckt. (D. Waleczko)

Aufstellung:
F. Born – J. Dietz (71 P. Goldschmidt), D. Waleczko, P. Jürgens , J. Anselm (51 M. Kandziora) – M. Herbold, Y Treiber (66 W. Siebert), T. Mayer, V. Sahin – S. Geiss (58 H. Sahin) C. Beck (61 A. Nowicki)

Kommentare sind geschlossen.