• Sa., 29.09.2018 16:00A-Juniorinnen
  • Mi., 3.10.2018 16:00A-Juniorinnen
AEC v1.0.4

Spielberichte

Wetter

Sandhausen
Di., 18.09.2018, 17:20
Heiter
Heiter
31°C
Luftfeuchtigkeit: 36%
Wind: 2 m/s S
Sonnenaufgang: 07:06
Sonnenuntergang: 19:33
Mehr...
 

5. Platz der D-Mädchen in Rohrbach

5. Platz der D-Mädels im hochkarätig besetzten Turnier in Rohrbach

An dem heißen Samstag hieß es morgens nach Rohrbach fahren, um unser erstes Turnier zu spielen. Handschuhsheim, Klinge Seckach und Hoffenheim 1 waren die Gegner der Gruppe A. Nur die beiden ersten kamen weiter.

So begannen unsere Mädels gegen Handschuhsheim sehr konzentriert. Die Abwehr um Hannah B. stand sicher. Hannah W. auf der linken und die stark spielende Dardania auf der rechten Seite spielten die Bälle schön nach vorne, wo Paola, Lea und Alisa schon warteten. Der Rasen war stumpf, so dass die Bälle dann doch nicht so ankamen wie es sein sollte. Immer wieder gelang es den Gästen dann auch, die Angriffe abzufangen und gefährlich vor unser Tor zu kommen. Dennoch hatte Tabea im Tor ein ruhiges Spiel. Plötzlich eine Unaufmerksamkeit in unserer Abwehr ein Ball wurde planlos weggeschlagen genau in die Füße der Gegnerin. Diese nutzte die Chance, lief alleine auf Tabea zu und schoss den Ball unhaltbar zum 0:1 ein.

So ein Ärger. Jetzt verstärkten wir unsere Angriffe Lissi unterstützte die Offensive, in dem sie sich immer wieder einen Ball eroberte und versuchte die Außen anzuspielen. So gelangten uns mehrer gute Torschüsse durch Alisa und Paola, die jedoch von der Torhüterin pariert wurde. Auf der linken Seite setzte sich Paola durch und verfehlte nur knapp das Ziel. Hannah W. und Hannah B. versuchten sich in Weitschüssen. Dardania versetzte ein ums andere mal die Gegnerin und scheiterte jedoch an der Schlussfrau. Leider blieb es beim 0:1. Eine Vorentscheidung war dadurch schon fast gefallen.

Im zweiten Spiel mussten wir gegen Hoffenheim 1 ran. Das war schon ein ganz anders Spiel, aber auch von unserer Mannschaft. Sie kämpfte um jeden Ball, versuchte durch Konterchancen die wenigen Möglichkeiten zu nutzen. Tabea war wie ein Tiger im Tor. Selbst aus kürzester Distanz parierte sie die Schüsse. Die Gegnerinnen kamen langsam aber sicher aus dem Konzept und wunderten sich weshalb nach mehr als der Hälfte der Spielzeit noch kein Tor gefallen ist, obwohl „die doch so klein sind“ (O-Ton). Plötzlich konnten sie sich aber im Strafraum frei spielen und hämmerten das Leder Richtung Tabea, die den Ball reflexartig parierte. Leider prallte der Ball unglücklich ab und eine Hoffenheimerin reagierte einfach schneller und schob im Nachschuss ein. Unsere Mädels gaben nicht auf. Alle versuchten sich gegenseitig zu helfen. Dennoch gelang den Hoffenheimerinnen durch einen Gewaltschuss das 0:2. Das war auch der Endstand. Es musste nun ein Sieg gegen Klinge Seckach her.

Auch im dritten Spiel gelang es unseren Mädels nicht ein Tor zu schießen, obwohl wir drückend überlegen waren. Tabea hatte keinen einzigen Ball zu halten. Lissi versuchte sich im Alleingang auf das Tor und wurde gerade noch abgefangen. Hannah W. und B. hielt es genauso wenig hinten aus wie Dardania, die wiederum den Angriff ankurbelte. Unsere beiden Stürmerinnen Alisa und Paola versuchten ebenfalls mit schönen Spielzügen vor das Tor zu kommen. Im Mittelfeld verteilte Lea geschickt die Bälle und setzte die anderen schön in Szene. Aber alles rennen und kämpfen half nichts. Es bleib beim 0:0. Eine alte Fußballweisheit sagt: „nur wer Tore schießt kann gewinnen“.

Dennoch reichte vor allem die super Leistung gegen Hoffenheim für einen 5. Platz (von 10) im Turnier. Kein schlechtes Ergebnis, aber es war mehr drin. Am Samstag bei Tag des Mädchenfußballs haben wir fast dieselben Gegner. Da können wir was wett machen.

Kommentare sind geschlossen.