• Do., 18.10.2018D-Juniorinnen
  • Fr., 19.10.2018 19:00B-Junioren gg. Neuenheim
  • Sa., 20.10.2018 14:30C-Jugendspiel
  • Sa., 20.10.2018 18:00A-Juniorinnen
  • So., 21.10.2018 11:00C-Juniorinnen
AEC v1.0.4

Spielberichte

Wetter

Sandhausen
Do., 18.10.2018, 17:41
Wolkenlos
Wolkenlos
22°C
Luftfeuchtigkeit: 51%
Wind: 3 m/s N
Sonnenaufgang: 07:51
Sonnenuntergang: 18:29
Mehr...
 

Lisa J. durchbricht Wieslocher Abwehrbollwerk und sichert damit den fünften Damensieg in Folge

FC 1986 Sandhausen 2:0 (0:0) VFB Wiesloch II

Tore:
74 Min. Lisa J. (Lisa P./Alexandra)
80 +1 Min. Lisa J.

Spielverlauf:
Am letzten Spieltag der laufenden Saison trafen wir auf den direkten Tabellennachbarn aus Wiesloch. Die taktische Marschrichtung vor dem Spiel war wieder einmal klar. Aus einer gesicherten Defensive über schnelle Angriffe zum Erfolg kommen. Doch bereits nach dem Anpfiff wurde klar, dass dies heute nicht möglich war, denn die Gäste waren ausschließlich auf die Zerstörung unserer Angriffe ausgelegt. Die ersten 20 Minuten waren ausschließlich wir im Ballbesitz, da der Gegner nicht aus der eigenen Hälfte heraus kam. Zunächst fanden wir keine effektiven Mittel gegen diesen zerstörenden Spielstil, doch dies änderte sich in der 23. Minute. Nachdem sich die Wieslocherinnen das erste Mal nach vorne gewagt hatten und Valentina im Tor ihre erste Ballberührung hatte, wurden unsere Angriffe zwingender. Ein Pfostenschuss von Lisa J. leitete eine schwungvolle Offensivphase ein. Nur zwei Minuten später vernaschte wiederum Lisa J. zwei Gegenspielerinnen und startete Richtung Grundlinie durch. Sie spielte den Ball flach in die Mitte, wo Sarah und Kira das Spielgerät verpassten. Kurz darauf schossen wieder Lisa J. und Alexandra aus guten Positionen knapp am Tor vorbei. Deshalb ging es torlos in die Kabine.

Auch in der zweiten Hälfte änderte sich nichts am Spielgeschehen. Unsere Mannschaft kontrollierte das Spiel und die Gäste standen hinten drin und hofften, das Unentschieden über die Zeit zu retten. Doch in den ersten sechs Minuten der zweiten Hälfte standen Lisa J. und Thekla im Mittelpunkt des Geschehens. Sie erarbeiteten sich gemeinsam drei gute Chancen innerhalb kürzester Zeit. Zunächst ging eine Direktabnahme von Thekla nach einer Lisa J.-Flanke knapp am Gehäuse vorbei. Danach parierte die Gästetorfrau einen Schuss von Lisa J., nachdem sie von Thekla in Szene gesetzt wurde. Nur eine Minute später ließ die Torfrau einen Schuss von Lisa J. nur nach vorne abprallen und Thekla kam zum Nachschuss. Doch dieser flog knapp über den Querbalken. Nach dieser Drangphase stabilisierte sich die Defensive der Gäste wieder und wir rannten weiter an. Zwingende Chancen blieben dabei zunächst aus, da wir unsere Möglichkeiten nicht konsequent zu Ende spielten. Zwischenzeitlich hatten die Wieslocherrinnen noch einen Distanzschuss, den Valentina ohne große Probleme entschärfen konnte. Magda leitete dann die Schlussoffensive ein, indem sie eine Hereingabe knapp über das Tor jagte. Elf Minuten vor dem Ende war Alexandra noch einmal frei durch, doch ihr Schuss wurde von der Torfrau abgewehrt. In der 74. Minute belohnte sich Lisa J. aufgrund ihrer starken Leistung selbst und erzielte das erlösende 1:0. Lisa P. trat zu einem Freistoß aus dem rechten Halbfeld an. Ihre Hereingabe wurde zunächst geklärt, doch der geklärte Ball landete wieder bei Lisa P. Sie flankte den Ball wieder in den Strafraum, wo Alexandra den Ball nicht richtig unter Kontrolle bekam. Hinter ihr lauerte Lisa J. und jagte den freiliegenden Ball ins Netz. Nun machten die Gäste auf und dies schuf Räume für uns. Theklas Schuss ging nur eine Minute später knapp am Tor vorbei. Die Gäste drückten, doch kamen nicht wirklich vor unser Tor, stattdessen setzte Lisa J. noch einen oben drauf. In der Nachspielzeit setzte sich Alexandra noch einmal über den rechten Flügel durch und brachte den Ball in die Mitte. Diese Hereingabe schien zunächst geklärt, doch der Befreiungsschlag der Torfrau landete vor Lisas Füßen. Diese ließ sich nicht zweimal einladen und verwertete die sich bietende Möglichkeit zum 2:0 Endstand.

Trainerstimme: Ein hochverdienter Sieg der auch durchaus hätte höher ausfallen können. Von den Gästen kam nicht wirklich viel und deshalb bleiben die Punkte folgerichtig in Sandhausen. Damit machen wir am letzten Spieltag noch zwei Tabellenplätze gut und die Damen belohnen sich für ihre engagierte Arbeit im Jahr 2013. Ab sofort laufen für das Trainerteam nun die Planungen für die Saison 13/14, denn an diesen guten Leistungen gilt es auch in Zukunft anzuknüpfen.
(D. Waleczko)

Kommentare sind geschlossen.