• Do., 18.10.2018D-Juniorinnen
  • Fr., 19.10.2018 19:00B-Junioren gg. Neuenheim
  • Sa., 20.10.2018 18:00A-Juniorinnen
AEC v1.0.4

Spielberichte

Wetter

Sandhausen
Do., 18.10.2018, 02:28
Bewölkt
Bewölkt
11°C
Luftfeuchtigkeit: 85%
Wind: 0 m/s NNW
Sonnenaufgang: 07:51
Sonnenuntergang: 18:29
Mehr...
 

Herren lassen eine Vielzahl an Chancen liegen und zittern sich trotzdem zum Sieg

FC 1986 Sandhausen 2:1 (1:0) TB Rohrbach II

Aufstellung_TBRohrbach

Tore:
32 Min. 1:0 Tobias (Lukas)
69 Min. 2:0 Tobias (Jonas)
82 Min. 2:1

Spielverlauf:
In der heimischen Kunstrasenarena empfingen wir dieses Wochenende Gäste aus Rohrbach. Aufgrund der guten Ergebnisse in den letzten Wochen war ein heißer Tanz zu erwarten. Bereits zu Beginn der Partie versuchte unser FC die Spielkontrolle an sich zu reißen. Dies gelang die ersten Minuten ganz gut, doch zu klaren Chancen konnte diese Überlegenheit nicht umgemünzt werden. So ließ unsere Mannschaft in der Anfangsphase zu viele Situationen verstreichen, ohne dass dabei Zählbares heraus sprang. Auch die Gäste konnten sich zunächst keine klaren Situationen erarbeiten. Allerdings kombinierten sie sich ein paar Mal schön durch unser Mittelfeld, versäumten es dann aber 25 Meter vor dem Tor die Angriffe zu Ende zu spielen. Dies gelang uns in der 32 Minute dann deutlich besser. Nachdem Lukas sich auf dem rechten Flügel durchgesetzt hatte leitete er mit einem langen Ball einen Seitenwechsel ein, der bei Tobias landete. Mit dem Ball am Fuß setzte er sich gegen seinen Gegenspieler durch und schloss mit seinem schwächeren Linken ab. Der Ball zappelte dennoch im Netz und so konnte unsere Mannschaft den Führungstreffer feiern. Am Spielgeschehen änderte sich dadurch zunächst nicht viel, denn die Mannschaften neutralisierten sich zunächst weiterhin im Mittelfeld. Dennoch erarbeitete sich unsere Mannschaft die eine oder andere Gelegenheit. Die Präzession im Abschluss blieb jedoch weiterhin gewöhnungsbedürftig und deshalb ging es mit dieser knappen Führung in die Kabine.

Nach dem Seitenwechsel trat unser FC deutlich dominanter als in der ersten Hälfte auf. Dies zeigte sich deutlich am Beschäftigungsgrad des gegnerischen Torhüters. Nun begann unsere Mannschaft sich richtig gute Chancen zu erarbeiten. Im bisherigen Verlauf des Spiels verpufften unsere Standards, doch in der 58 Minute änderte sich das schlagartig. Zunächst köpfte Dominik eine Ecke von Volkan an die Fäuste des heraus eilenden Torwarts. Nach dieser Abwehr flog der Ball knapp über das Tor und deshalb kam es zu einer weiteren Ecke. Volkan brachte den Ball wieder hoch in den Strafraum, doch diesmal kam Roman mit dem Kopf an das Spielgerät. Der wuchtige Kopfball wurde vom Torhüter an die Latte gelenkt. Der Abpraller landete bei einem Rohrbacher, der den Ball jedoch nicht weit genug klären konnte. So landete er bei Tobias, der ihn von der Strafraumgrenze kompromisslos an die Latte hämmerte. Spätestens ab diesem Zeitpunkt war unser FC dran und drängte auf ein weiteres Führungstor. Zunächst vereitelte der Torhüter der Gäste einige Gelegenheiten bevor Tobias ein weiteres Mal zuschlug. Jonas Flankte den Ball vom rechten Flügel in den Strafraum. Dort verpassten zunächst zwei Rohrbacher Verteidiger den Ball, bevor er bei Tobias landete. Dieser kontrollierte ihn, fackelte nicht lange und hämmerte ihn ein weiteres Mal ins Netz. Nach diesem Treffer erhöhte sich der Druck der Gäste, doch dies schuf auch Räume für unsere schnellen Konterspieler. Diese Räume nutzten wir auch, um uns eine Vielzahl an Chancen heraus zu spielen. Doch viele von diesen hochkarätigen Chancen ließen wir schon fast kläglich liegen. Wie es dann so oft der Fall ist kamen die Gäste durch eine Standardsituation zurück ins Spiel. Der Freistoß wurde zunächst hoch in den Strafraum geschlagen. Dieser konnte nicht entscheidend geklärt werden und so landete dieser vor den Füßen eines Rohrbacher Angreifers. Dieser nutzte die Gelegenheit, um den Anschlusstreffer zu erzielen. Nun Begann eine hitzige Schlussphase in der wir noch eine Menge Gelegenheiten hatten das Spiel endgültig zu entscheiden. Jedoch blieben all diese Chancen ungenutzt und so mussten wir bis zur letzten Sekunde zittern, da die Gäste noch einmal alles nach Vorne warfen. Dennoch musste Freddy nicht noch einmal entscheidend eingreifen und so blieb es bei dieser knappen Führung bis zum Abpfiff.

Fazit:
Ein weiterer verdienter Sieg in der Schlussphase der Saison. Allerdings ließen wir zu viele Chancen liegen und schafften es wieder nicht ohne Gegentor zu bleiben. Dadurch machten wir es uns wieder einmal unnötig schwer. Dieses Mal ging es noch gut, doch bereits am Donnerstag gegen Schatthausen könnte uns dieses leichtfertige Verhalten zum Verhängnis werden. Dennoch lässt sich nicht bestreiten, dass wir in bestechender Form sind und auch im kommenden Spiel die Chance auf drei Punkte durchaus besteht. (D. Waleczko)

Trainerstimme:
9. Sieg in Folge – die Serie hält! Dennoch muss man heute sagen, dass die Chancenauswertung fatal war. Wir hätten viel früher das Spiel für uns entscheiden können und auch müssen. Wer sich an die Hinrunde erinnert stellt fest, dass im Hinspiel gegen Schatthausen unsere damalige Serie endete. Dies wollen wir am kommenden Donnerstag im Rückrundenspiel gegen Schatthausen in jedem Fall vermeiden. Dennoch wird es schwer – Schatthausen hat sein letztes Spiel am 18. November letzten Jahres verloren. Seither ist die Truppe ungeschlagen. In der Heimtabelle liegen Sie auf Platz 1. Dieses Spiel wird uns alles abverlangen und es wird wichtig sein, dass jeder auf dem Platz mit Herzblut und Teamgeist 110 % Leistung abliefert. Nur dann werden wir in diesem mitunter entscheidenden Spiel als Sieger vom Platz gehen.

Kommentare sind geschlossen.