• Sa., 29.09.2018 16:00A-Juniorinnen
  • Mi., 3.10.2018 16:00A-Juniorinnen
AEC v1.0.4

Spielberichte

Wetter

Sandhausen
Di., 18.09.2018, 17:20
Heiter
Heiter
31°C
Luftfeuchtigkeit: 36%
Wind: 2 m/s S
Sonnenaufgang: 07:06
Sonnenuntergang: 19:33
Mehr...
 

Harres Cup am 06.01.2013

Am Sonntag durften wir gemeinsam mit den Junior Teams aus Hoffenheim, Frankfurt, Stuttgart, Kaiserslautern, FC Freiburg und einigen anderen namhaften Teams am Harres Cup teilnehmen.

Der Tag wurde länger als von allen gedacht, denn wir konnten uns mit ein wenig Glück hinter Hoffenheim und Frankfurt als Gruppendritter für die Zwischenrunde qualifizieren.

Hier trafen wir auf die Mannschaften des Ludwigshafener SC und VFB Stuttgart. Nach dem Ausrutscher gegen Frankfurt in der Vorrunde wollten die Jungs es jetzt gegen die haushohen Favoriten besser machen und zeigen, dass auch wir Fußballer sind. Durch sehr diszipliniertes Spielverhalten konnten wir gegen Ludwigshafen ein halbwegs offenes Spiel gestalten und hätten nach dem Treffer zum 0:1 eigentlich einen Strafstoß erhalten müssen, der uns vielleicht sogar zum Ausgleich verholfen hätte. Gegen Stuttgart war es eine etwas einseitigere Partie, in der wir wirklich nur sporadisch mal einen Angriff auf das gegnerische Tor starten konnten. Hauptsächlich waren wir damit beschäftigt, einen Treffer der Stuttgarter zu verhindern. Dies gelang uns auch bis kurz vor Schluss recht gut, dennoch mussten wir in den letzen 3 Minuten noch zwei Treffer hinnehmen.

Alles in allem war es für alle ein interessantes Turnier, bei dem wir uns, abgesehen von einem Ausrutscher, im Rahmen unserer Möglichkeiten gut präsentiert haben. Besonders erfreulich fand ich persönlich, dass wir uns im Laufe des Turniers, obwohl es ein langer Tag mit vielen Wartezeiten war, zum Ende hin spielerisch steigern konnten.
Ich würde mich freuen, wenn die Spieler die positiven Momente aus diesen Spielen mitnehmen können.

Es spielten: Jonas K, Philipp H, Steven E, Eric C, Jonathan B, Fabian S, Dustin D, Lennart V, Maurice A, Tyler J, Niklas G und Max S.
(Klaus Stadler)

Kommentare sind geschlossen.