• Fr., 31.08.2018 16:00Trainngscamp A-Junioren
  • Sa., 1.09.2018 08:00Trainngscamp A-Junioren
  • Sa., 1.09.2018 16:00Testspiel Damen
  • So., 2.09.2018 09:30Trainngscamp A-Junioren
  • Mo., 3.09.2018 18:00B-Jugend Training
AEC v1.0.4

Spielberichte

Wetter

Sandhausen
Di., 21.08.2018, 02:32
Stark bewölkt
Stark bewölkt
21°C
Luftfeuchtigkeit: 68%
Wind: 1 m/s NNW
Sonnenaufgang: 06:25
Sonnenuntergang: 20:31
Mehr...
 

Die ersten Siege unserer B-Junioren

Badenia St. Ilgen – FCS 0 : 2
FCS – VfR Walldorf 3 : 2
VfB Rauenberg – FCS 7 : 0

In der Woche vor Kerwe musste man zunächst zum Derby nach St. Ilgen fahren. Hier konnte man bereits in der ersten Halbzeit Fortschritte gegenüber den letzten Spielen erkennen. Positionen wurden gehalten und der Torabschluss wurde gesucht. Prompt gingen wir bereits in der 5. Minute durch Lucas Gramlich in Führung. Nach 20 Spielminuten konnte Massi sogar auf 2:0 erhöhen. Man erspielte sich in der ersten Halbzeit dann auch noch weitere Möglichkeiten, die leider ungenutzt blieben. So ging man mit einer 2:0- Führung in die Pause. Leider konnte man dann nicht mehr an die Leistung der ersten Halbzeit anknüpfen. Die Ordnung ging etwas verloren und die Konter wurden nicht mehr konsequent ausgespielt. Dafür zeichnete sich dann unsere Defensive um unseren Tormann Patrice aus. So blieb es beim 2:0 und die ersten Punkte konnten eingefahren werden.

So gestärkt empfing man drei Tage später unseren Nachbarn VfR Walldorf. Leider wurden fast sämtliche Vorgaben der Trainer zur Seite gelegt. Dennoch konnten wir in der 15. Minute durch Tobias Koob mit 1:0 in Führung gehen und in der 27. Minute erzielte Pascal Zinser das 2:0. Mit diesem Stand ging es dann auch in die Halbzeit. Die Trainer warnten in der Pause die Jungs, nicht überheblich zu werden und endlich wieder Fußball zu spielen. So ging es auch gut los und Pascal erhöhte in der 47. Minute sein Torkonto: 3:0 für uns.

Wer nun glaubte, dass das Spiel gelaufen sei, irrte gewaltig. Bereits in der 49. Minute erzielte Walldorf den Anschlusstreffer zum 1:3 und in der 57. Minute gar zum 2:3. Nun galt es noch 23 Minuten zu zittern, aber die Jungs brachten das Spiel über die Zeit. Zwar gewonnen, aber nicht wirklich schön. Das muss einfach besser werden.

Eine Woche später in Rauenberg wurde es tatsächlich besser gemacht, obwohl das Ergebnis eine andere Sprache spricht. Rauenberg war uns körperlich mehr als klar überlegen, aber die Einstellung unserer Jungs, der Kampfeswille und gute Torchancen waren vorhanden.

Leider fielen die Tore des Gegners zum jeweiligen Zeitpunkt etwas unglücklich. Als man kurz vor der Halbzeit eher am Anschlusstreffer war, trafen die Rauenberger zum 3:0. Nach der Halbzeit fielen dann relativ schnell weitere Tore, wobei die Abseitsregelung etwas unglücklich ausgelegt wurde. Kopf hoch und weiter in diese Richtung arbeiten, dann werden weitere Siege folgen.
(Wolfgang Koob)

Kommentare sind geschlossen.