• Fr., 31.08.2018 16:00Trainngscamp A-Junioren
  • Sa., 1.09.2018 08:00Trainngscamp A-Junioren
  • Sa., 1.09.2018 16:00Testspiel Damen
  • So., 2.09.2018 09:30Trainngscamp A-Junioren
  • Mo., 3.09.2018 18:00B-Jugend Training
AEC v1.0.4

Spielberichte

Wetter

Sandhausen
Di., 21.08.2018, 02:33
Stark bewölkt
Stark bewölkt
21°C
Luftfeuchtigkeit: 68%
Wind: 1 m/s NNW
Sonnenaufgang: 06:25
Sonnenuntergang: 20:31
Mehr...
 

Herren verspielen Führung in letzter Minute

FC 1986 Sandhausen 3:3 Union Heidelberg

Statistik:
Ecken: FCS 5:5 UH
Abseits: FCS 0:6 UH
Gelbe Karten: FCS 2:1 UH

Spielbericht:
Nach vier Einsätzen unter der Woche hatten wir heute unsere Sonntagspremiere. Nach einer kurzen Abtastphase ging es auch gleich richtig zur Sache. In der 7 Minute köpfte ein Heidelberger Spieler ohne Erfolg aufs Tor. Im direkten Gegenzug wurde unsere Offensive das erste Mal gefährlich. Tobi setzte sich auf dem Flügel durch und flankte den Ball scharf in den gegnerischen Strafraum. In der Mitte lauerte Kevin der den Ball nur noch einnicken musste. Da war die frühe Führung und diese schien in den folgenden Minuten zu beflügeln. Keine zwei Minuten später verfehlte Ali`s Kopfball das Ziel nur knapp. Kurz darauf ging Tobi wieder auf dem Flügel durch und bediente Robert im Rückraum. Dieser spielte den Ball quer durch den Strafraum wo Ali ihn knapp verpasste. Kurz danach konnte sich Tobi wieder durchsetzen und tauchte frei vorm gegnerischen Torwart auf, doch sein Heber von der Strafraumgrenze ging über das Tor. Die Fahrlässigkeit vor dem Tor sollte sich wie so oft rächen. In der 14 Minute konnte der Ball in der eigenen Hälfte nicht richtig unter Kontrolle gebracht werden und landete vor den Füßen eines Heidelberger Angreifers. Dieser zog aus 25 Metern Entfernung einfach mal ab und der Ball flog über Anu hinweg ins Tor. Statt an die gute Anfangsphase anzuknüpfen verloren wir durch diesen Ausgleichstreffer vollständig den Faden und fanden diesen bis zur Halbzeit auch nicht wieder. Stattdessen leisteten wir uns einige Unsicherheiten im Defensivverbund die dem Gegner gute Gelegenheiten ermöglichten. Neben einigen vergebenen Chancen gelang es den Gästen in der 30 Minute den Führungstreffer zu erzielen. Anu konnte den ersten Schuss noch abwehren, doch der Abpraller wurde wieder einmal nicht konsequent geklärt und so konnte der gegnerische Stürmer ohne Probleme zur 1:2 Führung einschieben.

Mit diesem Rückstand ging es in die Halbzeit und um die Defensive zu stabilisieren brachte Stefan Waldemar für den angeschlagenen Jens. In den ersten Minuten der zweiten Hälfte entwickelte sich ein Kampf mit offenen Visieren ohne nennenswerte Chancen. Dieser dauerte bis zur 54 Minute an, bis Anu wieder seinen Strafraum verließ, allerdings zu spät am Ball war. Der Schuss verfehlte das Tor knapp und es blieb bei einer knappen Führung für die Gäste. Stefan reagierte und brachte Alexander und Volkan M. für Ali und Kevin, um frischen Schwung in unsere Offensivbemühungen zu bringen. Doch zunächst musste Anu noch eine gute Gelegenheit der Gäste vereiteln, bevor wir wieder Offensiv aktiver wurden. In der 72 Minute landete der Ball vor Mathias Füßen, der mit einem Gewaltschuss aus der zweiten Reihe den Ausgleich herbei führte. Der Gäste Torwart hatte zwar seine Finger noch im Spiel, aber es langte nur dafür den Ball an den Pfosten zu lenken. Vom Pfosten prallte der Ball ins Netz und der Jubel war groß. Vier Minuten später setzte sich Alexander, aufgrund seiner Schnelligkeit, auf dem Flügel durch und hämmerte den Ball ins kurze Eck. Da war sie wieder die Führung, doch nun galt es diese bis zum Ende zu verteidigen. Allerdings startete Union eine Schlussoffensive bei der sie sich Chancen im Minutentakt erarbeiteten. Statt selber die Chance zur Entscheidung zu suchen mussten wir die Angriffe über uns ergehen lassen. Nachdem einige Möglichkeiten ausgelassen wurden, wurde ein Stürmer in der 89 Minute steil bedient und verwandelte den Ball zum 3:3 Ausgleich. Trotz wilder Proteste einiger Sandhäuser Spieler die eine Abseitsstellung gesehen hatten, wurde der Treffer anerkannt. In der 90 Minute hatten wir noch einmal die Gelegenheit die Führung wieder herzustellen, doch Volkan S. Freistoß flog knapp über den Querbalken.

Fazit:
Alles in allem ein verdientes Unentschieden. Wir haben es wieder einmal versäumt unsere Chancen zu nutzen und haben es auf der Gegenseite dem Gegner viel zu leicht gemacht. Nun ist die Saison schon 5 Spieltage alt und wir warten weiter auf unseren ersten Sieg. Spätestens jetzt sollte jeder kapiert haben, dass diese Saison kein Selbstläufer wird. Jetzt muss jeder Einzelne überlegen wie viel er bereit ist zu investieren, um für den Erfolg des Teams einen entscheidenden Beitrag leisten zu können. (D. Waleczko)

Trainerstimme:
Wieder einmal waren wir die bessere Mannschaft und hätten bereits nach 15 Minuten alles klar machen können. Wieder einmal wirkten wir betäubt nach dem Ausgleichstreffer und mussten später sogar einem Rückstand aufholen. Dieses Mal haben wir es geschafft in Führung zu gehen und kurz vor Schluss sich die Kirsche vom Kuchen klauen zu lassen ist mehr als enttäuschend. Einige Spieler sollten schnellstmöglich die Kurve bekommen und lernen, dass über 90 Minuten die volle Leistung erwartet wird.

Kommentare sind geschlossen.