• Sa., 24.11.2018 18:00A-Juniorinnen
AEC v1.0.4

Spielberichte

Wetter

Sandhausen
Mi., 21.11.2018, 01:20
Klare Nacht
Klare Nacht
3°C
Luftfeuchtigkeit: 82%
Wind: 1 m/s NNO
Sonnenaufgang: 07:45
Sonnenuntergang: 16:37
Mehr...
 

FC Sandhausen – TSV Stettfeld II 4:4 (2:2)

TSV Stettfeld 2 – FC 1986 Sandhausen 4:4

Ein Kader von 7 Mann standen uns beim Freundschaftsspiel gegen Stettfeld zur Verfügung. Viele Urlauber und einige Absagen für das Wochenende stellten ein großes Fragezeichen hinter die Begegnung. Kurzfristig konnte noch Lars Eigemann reaktiviert werden und auch die beiden Trainer mussten 90 Minuten ran.

Lediglich 20 Mann standen beim Anpfiff auf dem Platz. Der Rasen war in einem ausgezeichneten Zustand und auch der Schiedsrichter machte seine Sache sehr gut. Die erste Halbzeit verlief relativ ausgeglichen mit kleinem Vorteil für den FC. Nach einem Eckball bekamen wir den Ball nicht richtig geklärt und standen zudem noch zu weit vom Gegner weg. Das nutzte der Gegner und erzielte durch einen Spannstoß das 1:0. Wenig später konnte sich Volkan auf der rechten Seite durchsetzen und wurde vom Stettfelder Spieler im Strafraum gelegt. Den Elfmeter zum Ausgleich verwandelte Toby souverän. Doch dann ein weiterer Strafstoß – dieses Mal für die Hausherren. Marian konnte das Tor nur noch per Foul verhindern. Der Schuss landet im Netz. Auf der anderen Seite ein schöner Freistoß von Lukas und der Ausgleich. Nachdem Lars die ersten 45 Minuten zu schaffen machten, mussten wir mit 9 Mann und damit in Unterzahl die zweite Hälfte antreten. Die letzten 15 Minuten war er dann doch noch einmal zur Stelle.

In den zweiten 45 Minuten kamen wir nicht gut ins Spiel und Stettfeld erhöhte auf 4:2. Doch wir drehten nochmal auf und moblisierten alle Kräfte. Schließlich gelangen uns noch 2 Tore und damit der verdiente Ausgleich. Beide Mannschaften waren froh, den erlösenden Pfiff des Unparteiischen zu hören. Am Ende ein gerechtes Unentschieden und die Erkenntnis, dass da mit einer gut aufgestellten Mannschaft viel mehr möglich gewesen wäre. Trotzdem haben wir gekämpft und in Unterzahl den Ausgleich geschafft. Man kann von einer guten Trainingseinheit gegen ein Team aus Stettfeld, das um den Aufstieg spielen möchte, sprechen. (S.Filsinger)

Kommentare sind geschlossen.