• Sa., 24.11.2018 18:00A-Juniorinnen
AEC v1.0.4

Spielberichte

Wetter

Sandhausen
Mi., 21.11.2018, 05:31
Klare Nacht
Klare Nacht
-2°C
Luftfeuchtigkeit: 92%
Wind: 2 m/s WNW
Sonnenaufgang: 07:45
Sonnenuntergang: 16:37
Mehr...
 

FC Sandhausen – FC Schatthausen II 1:2 (1:2)

Unnötige Niederlage gegen das Team aus Schatthausen

Gelb/Rote Karte:
A. Sigel

Tore:
0:1
1:1 J. Müller
1:2

26.02.2012 – Im 2. Testspiel der Vorbereitung auf die Rückrunde trafen wir auf die 2. Mannschaft des FC Schatthausen (Kreisklasse C Süd-West, aktuell auf dem 7. Platz). Insgesamt konnten wir 17 Spieler auf den Bogen schreiben und jeder sollte, nach Absprache mit dem Gegner und Schiedsrichter, zum Einsatz kommen.

Wir kamen besser ins Spiel wie am vergangenen Sonntag, jedoch wackelte es von Anfang an im Abwehrbereich. Und nicht nur da – Abstimmungsprobleme im gesamten Team. Die Spieler des FC Schatthausen hatten in den ersten 45 Minuten viel Raum und konnten am Ball in Ruhe agieren. Zweikämpfe wurden nicht angenommen und gewonnener Ballbesitz viel zu leichtfertig verschenkt. Nach 15 Minuten dann ein Fehlpass und der Gegner nutzte die Chance eiskalt. Erst jetzt wurde es besser und wir erarbeiteten uns die ersten Torchancen. Jens stand nach Ballgewinn im Strafraum frei vor der Kiste und hätte den Ausgleich erzielen können. Ein paar Minuten später war es dann soweit und Jens konnte im Strafraum die Kugel über die Linie drücken. Ein wichtiger Treffer nach langer Durststrecke, der hoffentlich die Wende herbeiführt. Minuten später konnte der FC Schatthausen durch einen Stellungsfehler im Abwehrbereich den alten Spielstand wiederherstellen. So ging es dann auch in die Pause.

5x wurde gewechselt – und es fing gut an. Die ersten 20 Minuten gehörten uns und wir machten Druck nach vorne. Viel lief nun über die rechte Seite wo Martin sich gut in Szene setzen konnte. Guiseppe, unser Neuzugang im Angriff, war agil und arbeitete fleißig. Der Blick für das Wesentliche ist schon vorhanden und prompt lief er fast alleine auf den Torwart zu. Leider verpasste der Ball das Tor. Nun begann die Phase, in der wir uns weniger auf das Spiel und viel mehr auf die Entscheidungen des Unparteiischen konzentrierten, was von den Zuschauern außen lautstark unterstützt wurde. Und so kam es, dass unser Spiel mehr und mehr an Kreativität verlor und schließlich zum Stillstand kam. Unnötige Diskussionen führten dann auch noch zu einem Platzverweis. Der Moment war gekommen und der Schiedsrichter beendete die Partie. (S.Filsinger)

Fazit: Von einer Leistungssteigerung gegenüber dem vergangenen Sonntag kann man nicht sprechen. Der erste und schwierigste Gegner, den es zu besiegen gilt, ist das eigene Ich – Aufwachen ins angesagt. Nun steht uns die Feuerprobe bevor. Mit der 2. Mannschaft des VfB Leimen begrüßen wir den Tabellenzweiten der Kreisklasse C Südwest.

Kommentare sind geschlossen.