• Do., 18.10.2018D-Juniorinnen
  • Fr., 19.10.2018 19:00B-Junioren gg. Neuenheim
  • Sa., 20.10.2018 18:00A-Juniorinnen
AEC v1.0.4

Spielberichte

Wetter

Sandhausen
Do., 18.10.2018, 03:12
Bewölkt
Bewölkt
11°C
Luftfeuchtigkeit: 91%
Wind: 0 m/s NNW
Sonnenaufgang: 07:51
Sonnenuntergang: 18:29
Mehr...
 

FC Sandhausen : DJK Eppelheim III 4:0 (1:0)

Sieg ohne den ganz großen Glanz

Gelbe Karten:
R. Altmann (meckern)

2x Gelb DJK Eppelheim III

Tore:
6. min 1:0 Y. Treiber
50. min 2:0 E. Duman
73. min 3:0 E. Duman
83. min 4:0 Y. Treiber

16.10.2011 – Ein goldener Oktobertag sollte den 8. Spieltag in der Kreisklasse C begleiten. Viele Veränderungen in der Mannschaft. Ausfälle, Rückkehrer und Rotation würfelten die erste Elf gehörig durcheinander. Doch die Favoritenrolle gaben wir dabei keinesfalls ab. Mit 4 Punkten und 21 Gegentoren kam ein Gegner den es zwingend zu schlagen galt.
Konzentriert gingen die Sandhäuser Jungs ins Spiel und übernahmen wie erwartet die Kontrolle. Doch die erste Torchance sollte den Gästen vorbehalten sein. Eine Bogenlampe setzte auf die Latte. Dann rollte der Zug Richtung Eppelheimer Tor. Mit der zweiten Chance im Spiel viel das 1:0. Nach Flanke von Tobi zog Martin einen Abwehrspieler beim hochsteigen auf sich. Der Ball passierte beide Spieler und der einlaufende Yannic musste den Ball nur noch über die Linie drücken. Nach seiner Verletzungspause zeigte er, dass nichts von seinem Torinstinkt verloren ging und schraubte mit dem Treffer sein Torkonto weiter hoch. Fast der Doppelschlag. Nach schönen Spielzug sticht unser zweiter Stürmer und markiert das 2:0. Alle (auch die Eppelheimer) sind auf dem Weg Richtung Anstoßpunkt. Nur der Schiedsrichter hatte irgendetwas gesehen wo es nichts zu sehen gab. Verdutzt schauten sich alle an und so mussten wir eine Abseitsentscheidung hinnehmen. Danach verlor unserer FC etwas den Faden. Ballverluste nach Abspielfehlern häuften sich. Der Spielfluss ging verloren und die entscheidenden Pässe fanden nicht ihren Adressaten. So wären wir kurz vor dem Pausentee beinahe für unser mangelndes Engagement bestraft worden, als die Gäste nach Ecke den Ball zu unserem Glück nur an die Latte nagelten. Schmale Kost für die Sandhäuser Fans im ersten Spielabschnitt. Unzufrieden über unsere behäbige Leistung trotte die Mannschaft in die Halbzeit. Alle waren sich einig. Das musste besser werden.

Der zweite Spielabschnitt begann auch gleich verheißungsvoll. Alex über links brachte die Flanke. Tobi kam nicht ganz heran, aber in der Verlängerung lauerte Yannic und ballerte das Spielgerät an den Innenpfosten. Da wäre nichts zu halten gewesen, doch unser Stürmer verpasste seinen Doppelpack nur um wenige Zentimeter. Aber es waren ja noch gut 45 Minuten. Ersan zur Halbzeit eingewechselt brannte von Beginn an. Nach Abspiel von Martin segelte sein Schuss nur knapp über das Tor. Zwei Minuten später zielte er aber genauer. Tobi’s Ecke verwandelte unser zentraler Mittelfeldspieler und baute damit die Führung aus. Volkan, inzwischen eingewechselt, wirbelte in der Offensive und findet Einsatz für Einsatz immer mehr Bindung zum Sandhäuser Spiel. An diesem Spieltag lieferte sich unser dribbelstarker Youngster ein Privatduell mit dem Eppelheimer Keeper. Doch alle eins zu eins Situationen konnte der Gästegoalie für sich entscheiden. Unseren „Apu“ oder „Wolle“, wie er auch in unseren Reihen genannt wird, fehlt noch etwas die Kaltschnäutzigkeit beim Abschluss. Doch einer war an diesem Tag heiß wie Frittenfett. Als ob er in der ersten Hälfte tief Luft geholt hätte war Ersan mit einem enormen Laufpensum überall zu finden. Quasi ohne nennenswerte Standzeiten begutachteten seine Stollen jeden Plastikgrashalm des Kunstrasens. So war er auch wieder einmal im Strafraum zu finden als er mit einem wuchtigen Schuss die drei Tore Führung bewerkstelligte und seinen Doppelpack im Spiel perfekt machte. Dem wollte Yannic keinesfalls nachstehen. Er setzte den Schlusspunkt in der Partie als er eine mustergültige Ecke von Marco gekonnt per Kopf ins lange Eck beförderte. Auch die Null stand endlich mal wieder am Ende der 90 Minuten. Doch hatte diesmal unser Schlussmann Patrik mit zwei Glanzparaden im eins gegen eins großen Anteil an diesem Endstand. Insgesamt ein verdienter Sieg, in dem die zweite Halbzeit etwas für die halbe Stunde Auszeit im ersten Spielabschnitt entschädigte. Mit diesem Ergebnis kletterte der FCS auf Platz 4 und begibt sich damit so langsam wieder in Lauerstellung auf die attraktiven Tabellenplätze.

Trainerstimme:
Wir wollten die Partie gegen die Gäste aus Eppelheim unbedingt gewinnen. Gut gestartet machten wir uns das Spiel in der ersten Halbzeit selbst schwer. Wir haben uns dem Gegner angepasst und es kam zu vielen unnötigen Ballverlusten wie auch Fehlpässen.

In der zweiten Halbzeit haben wir uns gesteigert was auch zwingend notwendig war, um das Spiel für uns zu entscheiden. Sehr gut gefallen haben mir die Spieler aus der zweiten Reihe, die eine ordentliche Leistung abgerufen haben. Auch unser Sturm ist wieder komplett und hat für frischen Wind im Angriff gesorgt. In der Mannschaft steckt noch viel Potenzial, um besser zu spielen. Alles in allem ein verdienter Sieg für unseren FC.

Kommentare sind geschlossen.