• Fr., 20.10.2017 17:00D-Mädels ASV 1888 Eppelheim e.V. gg. FCS
  • Fr., 20.10.2017 19:00B-Jugend FC Sandhausen - ASC Neuenheim 19:00
  • Sa., 21.10.2017 12:00C-Junioren FCS gg. TSV Handschuhsheim 2
  • Sa., 21.10.2017 15:00B-Juniorinnen: Ketsch - FCS
  • Sa., 21.10.2017 16:00C-Mädels SC Käfertal gg. FCS
  • Sa., 28.10.2017 13:00B-Jugend SG Eppelheim/Pfaffengrund- FC Sandhausen
AEC v1.0.4

Spielberichte

Wetter

Sandhausen
Do., 19.10.2017, 23:52
Bewölkt
Bewölkt
11°C
Luftfeuchtigkeit: 96%
Wind: 0 m/s SW
Sonnenaufgang: 07:53
Sonnenuntergang: 18:27
Mehr...
 

Unentschieden der Herren zur Brunchzeit

Aramäer Leimen – FC Sandhausen 0:0

Als Schiedsrichter Reinhold Huth aus Schwarzach am Samstagmittag um 12.20 Uhr das Spiel unserer Herren beim Aramäischen Kulturverein Leimen abpfiff, war gerade mal Mittagessenszeit. Leider boten beide Mannschaften den wenigen Zuschauern (die meisten aus Sandhausen) zum Brunch keine Tore, sondern überwiegend Magerkost. Die Platzherren, die in der Winterpause personell nachjustiert haben und seitdem nicht mehr wiederzuerkennen sind, waren spielbestimmend und hatten über 90 Minuten mehr vom Spiel, ohne jedoch viele einhundertprozentige Chancen herauszuspielen. Unsere Mannschaft war personell arg dezimiert. Insgesamt fehlten 6 Spieler. Ausgerechnet an diesem Sonntag verletzte sich Innenverteidiger Peter Goldschmidt bei einem Fallrückzieher am Mann am Kopf und musste in der 36. Minute durch den noch für die Jugend spielberechtigten Fabian Ludwig ersetzt werden.

Man konnte zwar an diesem Sonntag nicht spielbestimmend auftreten, trotzdem rannte und kämpfte die junge Sandhäuser Truppe und gab keinen Zentimeter Kunstrasen im Leimener Otto-Hoogstadion verloren. Bei eingen Kontern hätte man durchaus auch das 0:1 erzielen können. Allerdings muss man nach dem Spielverlauf mit dem Punkt zufrieden sein. Am Sonntag, den 14.05 geht es gegen den FC Rot 2 in der grünen Hölle in Sandhausen weiter. Bereits am Mittwoch, den 17.05.17 muss man zum ambitionierten Tabellendritten in die Winzerstadt Rauenberg reisen. Nun gilt es, die bisher sehr ordentliche Saison zu einem guten Ende zu bringen. Bereits jetzt kann man konstatieren, dass die Truppe um Spielführer Jonas Dietz und Co-Trainer Dominik Waleczko auch in dieser Runde wieder einen Schritt nach vorne gemacht hat. Die Abstiegsränge sind bereits schon länger kein Thema mehr.

(Frank Heusch)

Kommentare sind geschlossen.