• Mi., 21.02.2018 19:15B-Jugendspiel
  • Do., 22.02.2018 20:00Spiel Herren vs. Eppelheim
  • Fr., 23.02.2018 17:00C_Juniorinnen
  • Sa., 24.02.2018 13:30C-Junioren Pokalhalbfinale
  • Sa., 24.02.2018 14:00B-Jugend Testspiel Ketsch - FC Sandhausen
  • Sa., 24.02.2018 15:30Pflichtspiel A-Junioren gegen SGK
AEC v1.0.4

Spielberichte

Wetter

Sandhausen
Mo., 19.02.2018, 21:05
Stark bewölkt
Stark bewölkt
1°C
Luftfeuchtigkeit: 74%
Wind: 1 m/s SO
Sonnenaufgang: 07:27
Sonnenuntergang: 17:52
Mehr...
 

Zu spät aufgewacht – D-Mädels konnten Niederlage gegen Neibsheim nicht mehr verhindern

FC Neibsheim – FCS 4 : 2

Am 12.04.2014 fuhren unsere Mädels nach Neibsheim. Bei großer Hitze und einem schwer bespielbarem Rasenplatz war das keine einfache Aufgabe. Hinzu kam, dass Dardania immer noch verletzt war und auch Letizia immer noch mit den Nachwirkungen einer Erkältung kämpfen musste. Auch dieses Mal unterstützten uns Hannah B, Lissi und Jamylie. Die Neibsheimerinnen begannen direkt nach dem Anspiel einen Sturmlauf, als ob es um ihr Leben ging. Unsere Mädels waren völlig überrascht von dem sehr körperlichen Spiel der Gegnerinnen. So kam es auch, dass innerhalb von 10 Minuten unsere Abwehr um Hannah B. mit Tabea und Letizia drei Tore zulassen mussten. Lea konnte trotz sehr guter Paraden den Rückstand leider nicht verhindern. Der Trainer musste reagieren. Er stellte die komplette Abwehr um. Nunmehr sorgten Hannah W., die ein sehr starkes Spiel im Abwehrzentrum machte, neben Lilli und Jamylie für Ruhe. Im Mittelfeld übernahm Arbria die 6er Rolle und attackierte die Gegnerinnen bereits kurz nach der Mittellinie. Trotzdem kamen die beiden Offensivkräfte Alisa und Paola nur sehr schwer ins Spiel. Es gelang ihnen aber zunehmend vor allem durch die Dribblings von Alisa für Entlastung zu sorgen. Hannah B. agierte dann abwechselnd mit Arbria im Mittelfeld wesentlich effektiver als noch in der Abwehr. So gelang es uns, die Gegnerinnen von unserem Tor fern zu halten. Hannah W. konnte durch gezielte Flanken vor das Tor weiter für Gefahr sorgen. Kurz vor Ende der ersten Halbzeit gerieten die Neibsheimerinnen dann doch durch sehr gute Aktionen unserer Offensivkräfte unter Druck. Schließlich gelang es Paola einen Abschlag abzufangen und blitzschnell auf das Tor zuzulaufen. Kurz bevor es der Abwehr und der herauslaufenden Torhüterin gelungen war, sie abzufangen, schlenzte sie den Ball vorbei zum Anschlusstreffer.
Es stand nur noch 1:3. Auch in der zweiten Halbzeit gaben unsere Mädels Gas. Immer öfter gelang es Ihnen auch, durch Konter die Gegner unter Druck zu setzen. Lissi mischte nun kräftig mit und hätte beinahe die Chance zum Anschlusstreffer nutzen können. Paola behielt nach einem mustergültigen Pass von Alisa die Nerven und schob den Ball zum 2:3 ein. Ging da noch was? Allerdings wurden die Neibheimerinnen jetzt noch mal richtig wach. Direkt im Gegenzug zog eine Stürmerin zum ersten Mal an Lilli vorbei. Bis dahin hatte sie keine Chance gehabt. Es gelang ihr auch noch zwischen zwei Abwehrkräften hindurch einen Volleyschuss auf unser Tor abzuziehen. Lea war mit den Fingerspitzen noch dran, der Ball senkte sich aber dann doch hinter ihr ins Tor. Es stand wieder 2:4. Aber unsere Mädels gaben nicht auf und erspielten sich noch die eine oder andere Torchance. Leider reichte es dann doch nicht mehr. Unglücklicherweise verletzte sich Jamylie noch kurz vor Schluss am Knie und musste raus. Tabea übernahm die Rolle und ließ ebenfalls nichts mehr anbrennen.
Wir hatten das Spiel in den ersten 10 Minuten verschlafen. Ansonsten agierten wir absolut auf Augenhöhe. Schade.
Es spielten:
Lea, Lilli, Hannah B., Hannah W., Letizia, Jamylie, Paola, Arbria, Alisa, Lissi und Tabea
(Robert Hoffmann)

Kommentare sind geschlossen.