• Mi., 21.02.2018 19:15B-Jugendspiel
  • Do., 22.02.2018 20:00Spiel Herren vs. Eppelheim
  • Fr., 23.02.2018 17:00C_Juniorinnen
  • Sa., 24.02.2018 13:30C-Junioren Pokalhalbfinale
  • Sa., 24.02.2018 14:00B-Jugend Testspiel Ketsch - FC Sandhausen
  • Sa., 24.02.2018 15:30Pflichtspiel A-Junioren gegen SGK
AEC v1.0.4

Spielberichte

Wetter

Sandhausen
Mo., 19.02.2018, 21:08
Stark bewölkt
Stark bewölkt
1°C
Luftfeuchtigkeit: 74%
Wind: 1 m/s SO
Sonnenaufgang: 07:27
Sonnenuntergang: 17:52
Mehr...
 

Sehr unterschiedlicher Auftakt der D-Mädchen in die Rückrunde 2014

0:2 Niederlage gegen VFB Eppingen
Im ersten Heimspiel der D-Mädchen hieß es gegen Eppingen auf heimischen Kunstrasen anzutreten. Die Partie begann zunächst ausgewogen. Wegen Tabea, Lilli und Dardania standen hinten gemeinsam mit Letitzia zunächst sicher. Hannah versuchte das Spiel nach vorne aufzubauen und die Mädels konnten immer wieder mit Paola und auch Jamley gefährlich vor das Tor der Gegnerinnen kommen. Leider konnte Alisa wegen einer Verletzung im Testspiel am Tag zuvor nicht teilnehmen und das merkte man sofort. Dennoch versuchten auch Lissi und Arbria ihre Sache gut zu machen. Lea war ebenfalls wieder ein sicherer Rückhalt.

Dennoch gelang es den Eppingerinnen nach und nach das Spiel an sich zu reißen. Zwar hielten unser Mädels im direkten Zweikampf dagegen, aber die Gegnerinnen waren Mitte der ersten Halbzeit immer einen Tick schneller am Ball als wir. So wurde das Spiel trotz immer wieder aufkommender Chancen schwierig und wir verloren auch zu schnell den Ball wieder. Allerdings hielt die Abwehr noch stand. Leider gelang dann einer Eppingerin ein schöner Sololauf auf der rechten Seite. Mit einem satten Schuss rechts unten ins Tor ließ sie unserer Lea keine Chance. Halbzeitstand 0:1.

Aber ging da noch was? Mit neuem Schwung kam man aus der Halbzeit. Immer wieder erkämpfte sich Dardania den Ball und versuchte Druck zu machen. Paola konnte immer wieder wieselflink entwischen, scheiterte aber an der konsequenten Abwehr der Gegnerinnen. Dann ein Eckball gegen uns. Drei Mädels flogen am Ball vorbei und eine Eppingerin verwandelte sicher zum 0:2 Endstand.
Abhaken meinte der Trainer.

1:0 Sieg in Zeutern
Auf absolut chaotischen Platzverhältnissen, es hatte zuvor stark geregnet, nahmen sich unsere Mädels vor, die Niederlage aus dem ersten Spiel wett zu machen. Leider mussten wir wegen einer Armverletzung auf Tabea verzichten. Hannah übernahm diese Rolle und spielte diese hervorragend. Dardania rutsche ins zentrale Mittelfeld und Letitia übernahm die Position von ihr in der Defensive. Daneben sorgte noch Lilli, dass die Gegnerinnen so gut wie keine Chancen hatten. Alisa, diesmal wieder dabei, sorgte mit ihren quirligen Dribblings immer wieder für gute Chancen. Paola wurde durch Dardania hervorragend in Szene gesetzt. Leider gelang ihr das 1:0 nicht. Solche Chancen bekam man nicht oft. Falsch. Immer wieder gelang es den Sandhäuserinnen sich frei zu spielen. Entweder ging der Ball knapp daneben oder die Torhüterin konnte die Schüsse parieren.

Dann passierte das Unglück. Nach einem klugen Pass von Alisa auf den Elfmeterpunkt wollte Paola den Ball erlaufen. Sie kam nur ganz knapp zu spät und fiel über die herauseilende Torhüterin so unglücklich, dass sie sich den Arm verletzte und ausgewechselt werden musste. Ein herber Schlag. Aber Arbria und Lissi versuchten ihr bestes, sie zu ersetzen. 0:0 dann der Halbzeitstand.

Eigentlich hätte es schon 3:0 für uns stehen müssen. In der zweiten Hälfte gaben unsere Mädels noch mal richtig Gas. Dardania ackerte im Mittelfeld. Letitia musste alles geben und Hannah und Lilli waren zusammen mit der hervorragend aufgelegten Lea Garant dafür, dass die 0 stehen blieb. Arbria hatte noch eine sehr gute Chance, kam aber etwas zu spät. Auch sie machte ein sehr gutes Spiel. Dann die Erlösung. Mit einem weiten Einwurf von Letitia über die Abwehr erreichte der Ball Alis, die schon die ganze Zeit darauf gelauert hatte. Mit einer kurzen Bewegung stellte sie sich vor ihre Abwehrspielerin und lupfte den Ball ins Tor. Riesiger Jubel. Jetzt hieß es Ruhe zu bewahren und bei einsetzendem Unwetter den Sieg nach hause u bringen. Die Schlussminuten wurden noch mal heftig. Aber unser Mädels hielten voll dagegen. Dann endlich der Abpfiff. Der erste Dreier war zu Hause.

Jetzt kann der nächste Spieltag am 30.03.2014 in Sandhausen kommen.

Achtung:
Am 30.03.2014 spielen alle Mädchen beginnend ab 11.00 Uh in Sandhausen. Durch einige Verletzungen ist unser Kader in allen Bereichen dezimiert. Daher bitten wir alle Mädchen für dieses Wochenende bereit zu stehen.

Kommentare sind geschlossen.