• Mi., 21.02.2018 19:15B-Jugendspiel
  • Do., 22.02.2018 20:00Spiel Herren vs. Eppelheim
  • Fr., 23.02.2018 17:00C_Juniorinnen
  • Sa., 24.02.2018 13:30C-Junioren Pokalhalbfinale
  • Sa., 24.02.2018 14:00B-Jugend Testspiel Ketsch - FC Sandhausen
  • Sa., 24.02.2018 15:30Pflichtspiel A-Junioren gegen SGK
AEC v1.0.4

Spielberichte

Wetter

Sandhausen
Mi., 21.02.2018, 00:17
Stark bewölkt
Stark bewölkt
1°C
Luftfeuchtigkeit: 72%
Wind: 1 m/s NO
Sonnenaufgang: 07:25
Sonnenuntergang: 17:53
Mehr...
 

E1 triumphiert in Eichtersheim

die_Sieger
Am Samstag, den 8.3.14 fuhr die E1 nach Eichtersheim. Gastgeber war in der Sonnenberghalle der FC Mühlhausen. Obwohl die Jungs bei strahlend blauem Himmel und gefühlten 20 Grad lieber im Freien gekickt hätten, stellten wir uns der erneuten Herausforderung Hallenturnier. In der Sonnenberghalle erwartete uns ein relativ großes Turnier mit anspruchsvollen Gegnern. Es wurde in drei Gruppen mit je vier Mannschaften gespielt. Gegner für die FC-Jungs waren in der Vorrunde bzw. Gruppenphase der TSV Eichtersheim, der FC Mühlhausen und die SG Dielheim.

Nach einigen Verzögerungen ging es ca. 20 Minuten später als geplant und zwar um 16.15 Uhr für unsere Jungs los. Gegner im ersten Spiel war Eichtersheim. Da noch zwei Spieler von uns auf einem Geburtstag waren, haben wir das Turnier ohne Auswechselspieler begonnen. Eichtersheim präsentierte sich als relativ ballsicher. Das zeigten sie gleich vom Anstoß weg, aber unser Kono im Tor war hellwach und hat im gesamten Spiel toll gehalten und mitgespielt. Aber auch wir fanden nach zwei Minuten ins Spiel. Die Jungs spielten zwar nicht fürs Auge, aber effektiv und gingen durch Tore von Marcel, Cedric und Leon 3:0 in Führung. Eichtersheim gelang noch das 3:1, das wars aber auch. Die ersten 3 Punkte waren im Sack.

Im 2. Spiel ging es gegen unsere durch viele Testspiele bestens bekannten Mühlhäuser. Da Mühlhausen sein erstes auch gewann, war klar, dass der Sieger weiter ist. In der Zwischenzeit waren auch unsere „Geburtstagskinder“ angekommen. Somit hatten wir zwei Alternativen mehr. Obwohl Kono seine Sache im ersten Spiel richtig gut machte, wurde aber unser Stammtorhüter Moritz Arnold zwischen die Pfosten gestellt. Das Spiel begann und man merkte sofort, dass Mühlhausen vor eigener Kulisse ein unangenehmer Gegner sein würde. Mit ihrer offensiven Spielweise kamen wir überhaupt nicht klar. Bei uns funktionierte aber auch gar nichts. Ballverluste über Ballverluste führten zur verdienten Führung der Gastgeber. Auch das Aufbäumen der Sandhäuser scheiterte ein ums andere Mal an Fehlpässen. Und wie das so ist, hat 30 Sekunden vor Schluss jeder im FC-Lager mit einer Niederlage gerechnet. Doch dann nahm sich Cedric an der Aussenlinie nahe der Mittellinie ein Herz und schoß den Ball nach vorn. Der gegnerische Torhüter war schon auf dem Weg zur Eckfahne, da wäre der Ball mit Sicherheit auch gelandet, wenn nicht unser Niels im „Weg“ gestanden hätte und den Ball unhaltbar ins Tor abfälschte. Mit welchem Körperteil ist bis jetzt noch nicht geklärt. Egal, 1:1 glücklich, aber noch Gold wert.

Im letzten Spiel in der Vorrunde ging es gegen Dielheim. Sie hatten ihre beiden ersten Spiele verloren und wollten sich anständig verabschieden. Wir brauchten für das sichere Erreichen der Zwischenrunde einen Punkt. Eigentlich waren alle optimistisch, dass nach so einer schlechten Leistung wie gegen Mühlhausen es nur noch besser werden konnte. Das war leider nicht so. Die FC-Anhänger sahen die Jungs in ihrem schlechtesten Spiel seit langem. Es klappte noch weniger wie gegen Mühlhausen, von „WIR SIND EIN TEAM“ waren die Jungs weit entfernt. Nur Moritz A. im Tor rettete uns vor einer noch höheren Pleite als das letztendliche 0:2. Somit schien der Traum vom Weiterkommen geplatzt. Nur ein Wunder im letzten Gruppenspiel zwischen Mühlhausen und Eichtersheim konnte uns noch retten.
elias

Und der Fussballgott hatte Mitleid mit unseren Jungs und sorgte für das benötigte Wunder. Eichtersheim gewann 1:0. Damit waren wir Dank des mehr geschossenen Tors (FC 4:4, Mühlhausen 3:3) vor Mühlhausen 2ter und somit in der Zwischenrunde. Das war alles nichts für schwache Nerven. In der Zwischenrunde mußten wir uns erheblich steigern, um hier was zu erreichen. Die Zwischenrunde wurde in zwei Gruppen geteilt. Auch hier kamen die Gruppenersten und -zweiten weiter. Wir hatten es als Gruppenzweiter der Gruppe B mit dem ungeschlagenen Gruppenersten aus Gruppe A, dem TSV Phönix Steinsfurt zu tun.

Manchmal gibt’s halt solche Tage, wo man als Mannschaft alles versucht, aber die Leistungen einfach nicht abrufen kann, da sind dann auch die Trainer machtlos. Da die Jungs schon einiges erreicht haben in dieser Runde, gingen wir davon aus, dass das heute so ein Tag wird und es unsere Jungs erwischt mit einem Ausscheiden, was natürlich nicht schlimm gewesen wäre. Aber es wären auch nicht die Jungs des FC, denn Kopf in den Sand stecken, geht gar nicht. Die Zwischenrunde war der Beginn des „wirklichen“ Turniers für die Truppe. Das Spiel begann und es passierte Unglaubliches. Die Jungs spielten wie ausgewechselt. Alles passte, alles funktionierte. Tolles Kombinations- und Passspiel, verbunden mit vielen Chancen.

einschwoeren_aufs_finale
Der FC spielte sich in den beiden Zwischenrundenspielen in einen Rausch und demonstrierte seine eigentliche Klasse auf tolle Art und Weise. Leon bereitete das Eigentor von Steinsfurt mustergültig per Kopf vor, Elias erhöhte auf 2:0. Im zweiten Spiel gegen den FC Östringen dominierten die Jungs noch mehr, Östringen hatte keine Chance. Wir gewannen durch einen Hattrick von Marcel mit 3:0.

Geschafft! Sensationell wieder Halbfinale!

Gegner war die Mannschaft aus Eichtersheim, die sich im Turnierverlauf immer weiter gesteigert hatte. In der Vorrunde konnten wir noch 3:1 gewinnen, doch im Halbfinale, mit Blick auf’s Finale, da werden die Karten neu gemischt. Es war ein Spiel auf Augenhöhe mit einem leichten Plus für den FC. Wir gingen auch verdient durch Marcel in Führung. Doch anstatt etwas ruhiger zu werden, nahmen wir die Hektik des Gegners an. So fiel auch der Ausgleich nicht unverdient für Eichtersheim. Doch auch hier kamen wir wieder zurück und gingen durch Niels wieder in Führung. Aber auch jetzt gelang es uns nicht den Vorsprung zu verteidigen. Zu offensiv ausgerichtet nutzte der Gegner kurz vor Schluß eine Lücke in der Abwehr und erzielte erneut den Ausgleich. 2:2 Endstand und wieder mal Neunmeterschießen.

niels
Drei Schützen auf jeder Seite: Für den FC trauten sich mehr oder weniger Niels, Edonis und Marcel. Niels und Edonis trafen sicher. Auf der Gegenseite gab es auch 2 Treffer, so dass es jetzt an den 3. Schützen lag, alles klar zu machen. Während Moritz den Schuß des Gegners hielt, setzte unser Schütze Marcel den Ball an den Pfosten. Somit ging es weiter mit dem Krimi und den selben Schützen im 1-zu-1 Ko-System. Der Gegner mußte wieder beginnen und ?????? Moritz hält erneut. Jetzt konnten wir alles klar machen, wenn Niels das Ding reinmacht. Niels nimmt Anlauf und ?????????????? TOOOOOOOOOOOOORRRR!!!. Finale oho, Finale oho oho !!!

Unglaublich, selbst in Hollywood kann man das nicht spannender hinkriegen. Es ist mitlerweile 20:20 Uhr und die Jungs stehen im Finale nach einem langen, anstrengenden und spannenden Nachmittag. Das Ziel ist natürlich klar. Wer im Finale steht, will es auch gewinnen. Gegner waren wie schon in der Zwischenrunde die Jungs vom TSV Phönix Steinfurt. Dominierten wir diesen Gegner in der Zwischenrunde noch nach Belieben, zeichnete sich jetzt wie erwartet ein Spiel auf Augenhöhe ab. Auch wenn einige Zweikämpfe etwas zu hart vom Gegner geführt wurden und sich Marcel schwer verletzte, war es kein unschönes oder unfaires Finale. Im Spiel zeigte sich derweil, dass der FC mehr Chancen im Abschluss hatte. Dann war es soweit, dass Leon goldrichtig stand und das 1:0 erzielte. Diesmal waren wir aber cleverer als im Halbfinale und verteidigten den Vorsrung bis zur Schlußsirene. Jaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa, geschafft !

Die E1 erneut TURNIERSIEGER!! UNGLAUBLICH! PHANTASTISCH!
Herzlichen Glückwunsch!

Pokaluebergabe
Das war heute auch ein Sieg der Moral. Ihr habt euch nach der Vorunde toll gesteigert und habt noch unglaubliches geleistet. Großes Lob an Alle für den super Mannschaftsgeist! Wir, Trainer und Eltern sind richtig STOLZ auf euch!

Der Beweis

Der Beweis


Die Helden:
Moritz Arnold, Moritz Konowalczyk, Niels Clausen, Cedric Grohmann, Leon Kürsch, Edonis Gashaj, Elias Lang, Marcel Keller.
Trainer : Alex und Andreas
(A.R.)

Kommentare sind geschlossen.