• Sa., 24.02.2018 14:00B-Jugend Testspiel Ketsch - FC Sandhausen
  • Sa., 24.02.2018 14:30C-Junioren Pokalhalbfinale
  • Sa., 24.02.2018 15:30Pflichtspiel A-Junioren gegen SGK
  • Sa., 24.02.2018 17:45Freundschaftsspiel Damen gegen FVS Sulzfeld
  • So., 25.02.2018Testspiel D Jugend von 11:00 bis 13:00 Uhr
  • Fr., 2.03.2018 17:00C-Mädchen Testspiel gg. Mückenloch
AEC v1.0.4

Spielberichte

Wetter

Sandhausen
Sa., 24.02.2018, 03:33
Klare Nacht
Klare Nacht
-2°C
Luftfeuchtigkeit: 60%
Wind: 1 m/s NNO
Sonnenaufgang: 07:18
Sonnenuntergang: 18:00
Mehr...
 

6 Tage, 3 Spiele, 3 Torhüter, 8 Tore und 9 Punkte

Union Heidelberg 0:4 (0:0) FC 1986 Sandhausen

Aufstellung:

Union HD Auswärts

Tore:
57 Min. 0:1 Volkan (Tobias)
75 Min. 0:2 Phillip (Halil)
87 Min. 0:3 Simon (Phillip)
88 Min. 0:4 Adrian (Tobias)

Verwarnungen FCS
Gelbe Karte: Volkan

Spielverlauf:
Nach zwei erfolgreichen Heimspielen peilte unsere Mannschaft in Heidelberg den ersten Auswärtssieg an. Dabei musste unsere Mannschaft neben der gegnerischen Mannschaft außerdem mit dem ungewöhnlich hartem Geläuf fertig werden. Doch wie Ramon vor dem Spiel verlauten ließ ist ein Hartplatz genau wie ein Kunstrasen nur etwas härter und deshalb versuchte die Mannschaft dem Gegner ihr gewohntes Kombinationsspiel aufzuzwingen. Allerdings stotterte der Motor zu Beginn etwas, da der Platz doch für einige Schwierigkeiten im Kombinationsspiel sorgte. Jedoch erarbeitete sich unser FC von Beginn an einige Möglichkeiten die in der ersten Hälfte jedoch ungenutzt blieben. Sowohl Christian als auch Phillip und Tobias hatten gute Schussmöglichkeiten, allerdings zielten sie zu ungenau oder der Torhüter des Gastgebers hatte etwas dagegen. Am genauesten zielte Yannic, als er einen Eckball ins Tor köpfte. Jedoch ertönte der Pfiff des Schiedsrichters der ein Foul im Strafraum erkannt hatte. So blieb es vorerst bei einem torlosen Unentschieden. Die Heidelberger versuchten sich ebenfalls Chancen herauszuarbeiten, blieben dabei jedoch die meiste Zeit ohne Erfolg. Kurz vor der Pause hatten sie dann doch die Gelegenheit die Führung zu erzielen. Nach einer Kurzpasskombination tauchte ein Heidelberger im Strafraum auf. Doch der spitze Winkel und eine gute Reaktion von Freddy verhinderten, dass wir mit einem Rückstand in die Pause gingen.

Die zweite Hälfte startete mit einem kleinen Abstimmungsfehler unserer Defensive die zu einer guten Distanzschussposition für die Gastgeber führte. Wieder war Freddy zur Stelle und so blieb es beim 0:0. Nach diesem kleinen Wackler stabilisierte sich die Defensive wieder und auch in der Offensive konnten neue Akzente gesetzt werden. Daraus resultierte dann auch der erste Treffer unserer Mannschaft. Tobias wurde auf dem Flügel frei gespielt und dieser hatte das Auge für Volkan der sich vor dem Tor positioniert hatte. Nach einem flachen Zuspiel vollstreckte er eiskalt zur heiß ersehnten Führung. Nun wollte unsere Mannschaft umgehend nachlegen doch sowohl Dominik als auch Phillip zielten mit ihren Köpfen nach Eckbällen zu ungenau und so flog der Ball zwei Mal knapp am Gebälk vorbei. Wenig später war Christian frei durch, doch sein Versuch wurde im eins gegen eins vom Torwart abgewehrt. Auch die Gastgeber versuchten sich Chancen zu erarbeiten, doch dies war auch in der zweiten Hälfte von geringem Erfolg gekrönt. Zwar wurde es im Sandhäuser Strafraum zwei bis dreimal brenzlig, ohne dass dabei die großen Chancen heraussprangen. Anders war es da auf der anderen Seite des Spielfeldes. Die Sandhäuser Außenverteidiger schalteten sich nun mehr und mehr ins Offensivspiel ein und dies wurde schnell belohnt. Nach Vorarbeit von Halil war Phillip im Strafraum völlig frei und hatte den Ball am Fuß. Phillip machte dann das was er wohl am besten kann, nämlich mit minimalistischen Bewegungen einen Kracher aus dem Fuß zaubern. Das bekam vor allem der Torwart zu spüren der den Schuss an den Kopf bekam. Von dort flog der Ball ins Tor und der Torhüter musste erst einmal behandelt werden. Nach kurzer Zeit war er zwar wieder auf den Beinen, doch auch bei zwei weiteren Treffern konnte er nicht entscheidend eingreifen. Wieder suchte Phillip den Weg nach vorne, doch dieses Mal bediente er den eingewechselten Simon, der zum 0:3 vollstreckte. Nur eine Minute später durfte sich auch der zweite Außenverteidiger in die Torschützenliste eintragen. Nach seinem Zusammenspiel mit Tobias stand Tobias frei im Strafraum und zog die gegnerischen Abwehrspieler auf sich. Um dies zu nutzen legte er mit der Hacke den Ball zurück auf den kreuzenden Adrian, der von der Strafraumgrenze den 0:4 Endstand erzielte.

Fazit:
Wir können auch Auswärts. Diese Erkenntnis kann unsere Mannschaft aus dem ersten Auswärtssieg mitnehmen. Dabei konnten sie wieder eine ordentliche Leistung abrufen und nahmen hochverdient die drei Punkte mit an den Hardtwald. Nun reist unsere Mannschaft am Donnerstag nach Walldorf, wo die Walldorfer unsere Mannschaft zu einer Revanche zum vergangenen Donnerstag herausfordern. (D. Waleczko)

Kommentare sind geschlossen.