• Sa., 24.02.2018 14:00B-Jugend Testspiel Ketsch - FC Sandhausen
  • Sa., 24.02.2018 14:30C-Junioren Pokalhalbfinale
  • Sa., 24.02.2018 15:30Pflichtspiel A-Junioren gegen SGK
  • Sa., 24.02.2018 17:45Freundschaftsspiel Damen gegen FVS Sulzfeld
  • So., 25.02.2018Testspiel D Jugend von 11:00 bis 13:00 Uhr
  • Fr., 2.03.2018 17:00C-Mädchen Testspiel gg. Mückenloch
AEC v1.0.4

Spielberichte

Wetter

Sandhausen
Sa., 24.02.2018, 03:32
Klare Nacht
Klare Nacht
-2°C
Luftfeuchtigkeit: 60%
Wind: 1 m/s NNO
Sonnenaufgang: 07:18
Sonnenuntergang: 18:00
Mehr...
 

Niederlage gegen Walldorf setzt Negativserie fort

11.11.2012: FCS – FC Astoria Walldorf 0 : 3

Die Mädels hatten sich viel vorgenommen gegen den Nachbarn Walldorf. Hatte man das Vorspiel noch mit 3:2 gewinnen können, waren die Mädchen am Sonntag nahezu chancenlos. Aber woran lag es? Als die Walldorferinnen auf das Spielfeld kamen, war sofort klar: Sie wollten um jeden Preis gewinnen. So begannen sie von Anfang an druckvoll und stürmisch. Unsere Abwehr musste alles aufbringen, um nicht frühzeitig in Rückstand zu geraten. Das gelang zunächst gut. Im Mittelfeld und Angriff versuchten die Mädels, Druck nach vorne aufzubauen, scheiterten aber immer wieder an der Abwehr der Gegnerinnen. Durch konsequentes Pressing setzten die Walldorferinnen unsere Mädels immer wieder so unter Druck, dass kein Aufbauspiel zustande kam. Auch Weitschüsse fanden nicht ihr Ziel. So kam es dann auch nach 20 Minuten, dass sich eine Gegnerin gegen zwei unserer Abwehrspielerinnen energisch durchsetzte und den Ball unhaltbar für Lulu ins Tor hämmerte. Kurz darauf kullerte noch ein Eckball über unsere Torlinie, der bei entsprechendem Einsatz hätte verhindert werden können. Die zweite Halbzeit sollte es richten. Aber kurz nach Anpfiff fiel ein schlecht abgewehrter Eckball der Walldorferinnen vor die Füße der Stürmerin, die alle Zeit der Welt hatte, um den Ball über Lulu ins Tor zu lupfen. Ich werde allen Mädels, die da seelenruhig zugeschaut haben, das nächste Mal einen Kinositz und Popcorn besorgen, damit es noch ein wenig gemütlicher wird. Dennoch bäumten sich unsere Mädchen noch mal auf und versuchten nun wenigstens ein paar Chancen herauszuholen. Das gelang auch immer wieder. Leider konnten wir das Leder nicht ins Tor befördern. So blieb es dann beim 0:3 Endstand. Kompliment noch an Lilli, die als Jüngste gezeigt hat, dass es auch anders geht. Auch Dardania hatte sich in der zweiten Halbzeit gut in das Spiel eingefunden und kämpfte tapfer um jeden Ball.
Nun geht es am Samstag gegen Wiesloch. Es bleibt zu hoffen, dass die Mädels an die Spielfreude und Sicherheit der Vorrunde anknüpfen können. Mit diesem Elan hatten wir Wiesloch 5:0 vom Platz gefegt. Na dann schaun wir mal, was am Samstag passiert.
(Robert Hoffmann)

Kommentare sind geschlossen.