• Mi., 21.02.2018 19:15B-Jugendspiel
  • Do., 22.02.2018 20:00Spiel Herren vs. Eppelheim
  • Fr., 23.02.2018 17:00C_Juniorinnen
  • Sa., 24.02.2018 13:30C-Junioren Pokalhalbfinale
  • Sa., 24.02.2018 14:00B-Jugend Testspiel Ketsch - FC Sandhausen
  • Sa., 24.02.2018 15:30Pflichtspiel A-Junioren gegen SGK
AEC v1.0.4

Spielberichte

Wetter

Sandhausen
Mo., 19.02.2018, 21:08
Stark bewölkt
Stark bewölkt
1°C
Luftfeuchtigkeit: 74%
Wind: 1 m/s SO
Sonnenaufgang: 07:27
Sonnenuntergang: 17:52
Mehr...
 

FC Sandhausen – FC Bammental II 1:3 (1:0)

FC verliert seine Linie und damit das Spiel

Aufstellung FCBammental

Gelbe Karte:
D. Goßmann
R. Altmann
1x Bammental

Tore:
03. min 1:0 K. Nepke
68. min 1:1
70. min 1:2
88. min. 1:3

06.05.2012 – Wieder kann unserer FC seine Leistung nicht über 90 Minuten abrufen und verliert nach verheißungsvollem Start unnötig sein Spiel gegen den Tabellenvorletzten. Am Ende bleibt das große Fragezeichen nach dem Warum.
Warum verlässt der FC die Erfolgsspur im Spiel und gibt eine Führung aus der Hand?
Warum lässt die Spannung im Spiel nach und Mannschaftsteile fallen zeitweise aus?
Warum lässt man sich die Butter vom Brot nehmen?
Warum nutzt man nicht beste Gelegenheiten?
Warum geht die Ordnung verloren?

Noch viele ähnliche Fragen stellten sich die Sandhäuser Fans nach dem Spiel. Dabei lief alles nach Fahrplan. Frühzeitig konnte unser FC durch einen schönen Treffer von Kevin nach Flanke von Jens in Führung gehen. Der Defensivverbund stand eng gestaffelt, ließ wenig zu und Freddy war für unser Team ein starker Rückhalt. Nach der Führung zogen noch alle an einem Strang. Einziger Mangel. Unsere Jungs versäumten es die Führung auszubauen. Beste Chance hatte dabei Tobi, der aus kurzer Distanz freistehend verzog. Deshalb lautete das Halbzeitergebnis nur 1:0.

Die ersten Minuten nach der Pause noch das gleiche Bild. Chancen für den FC. Wieder Tobi mit einem schönen Kopfball, doch der Bammentaler Keeper vereitelte mit starker Parade den Ausbau der Führung. Dann reichten 2 Minuten für die Gäste um das Spiel zu drehen. Konter der Bammentaler. Pass in die Gasse durch die weit aufgerückte Verteidigung und der Ausgleich musste hingenommen werden. Kurz darauf Überzahlspiel der gegnerischen Offensive… Kopfball… Tor. Ab dem Zeitpunkt lief der FC Motor nur noch mit E10 und defektem Steuergerät. Nur noch punktuell konnten Akzente gesetzt werden. Einige Zylinder liefen auf Hochtouren andere schalteten sich komplett ab. So war kein Blumentopf mehr zu gewinnen. Kevin und Ali hatten noch mal gute Chancen eine Rückkehr ins Spiel zu erreichen. Doch nach vergebenen Möglichkeiten begrub ein Freistoss kurz vor dem Ende alle Hoffnungen und so standen wir letztendlich wieder mit leeren Händen da.

So kann man sich nicht aus der Runde 2011/2012 verabschieden. Die erhoffte Antwort auf das letzte Spiel blieb aus. Die letzten Partien werden eine Frage der Ehre. Wie viel ist jeder bereit für die Mannschaft zu geben? Das wird sich spätestens im nächsten Spiel gegen den Tabellenfünften Union Heidelberg zeigen.

Trainerstimme: Leider war die Partie gegen Bammental wieder ein Spiel aus der Rubrik “locker machbar und dennoch verloren”. Ich kann mich Mika nur anschließen, der es mit seinem Bericht auf den Punkt gebracht hat. Ein Spiel läuft bis zum Abpfiff und bis dahin muss ich vollen Einsatz zeigen. Jetzt heißt es Charakterstärke beweisen und bis zum Schluss durchziehen – ohne Wenn und Aber.

Kommentare sind geschlossen.