• Mi., 21.02.2018 19:15B-Jugendspiel
  • Do., 22.02.2018 20:00Spiel Herren vs. Eppelheim
  • Fr., 23.02.2018 17:00C_Juniorinnen
  • Sa., 24.02.2018 13:30C-Junioren Pokalhalbfinale
  • Sa., 24.02.2018 14:00B-Jugend Testspiel Ketsch - FC Sandhausen
  • Sa., 24.02.2018 15:30Pflichtspiel A-Junioren gegen SGK
AEC v1.0.4

Spielberichte

Wetter

Sandhausen
Mi., 21.02.2018, 00:24
Stark bewölkt
Stark bewölkt
1°C
Luftfeuchtigkeit: 72%
Wind: 1 m/s NO
Sonnenaufgang: 07:25
Sonnenuntergang: 17:53
Mehr...
 

4:3 Sieg gegen Neckarau

15.05.2012: FCS – TSV Neckarau 4:3

Bei ungemütlichem Wetter mussten unsere Mädels am Dienstag gegen Neckarau ran. Ein Sieg war wichtig wollte man den Anschluss an die Tabellenführung nicht verpassen. Entsprechend motiviert gingen die Mädels mit Unterstützung zahlreicher Fans zur Sache. Alle gaben ihr Bestes. Besonders freute die Mannschaft, dass Sina nach langer Verletzung wieder von Anfang an dabei war. Allerdings zeigten die Ne-ckarauer von Anfang an, dass sie ein Wörtchen mitreden wollten. Schließlich ging es bei ihnen ebenfalls um einiges.

So entstand ein spannendes Spiel, das die Zuschauer bis zum Schluss in Atem hielt. Für die Sandhäuser begann es nach Maß. Nach einem Foul vor dem Strafraum schnappte sich Maike, die an diesem Tag überragend spielte, in der 3. Minute den Ball. Sie nahm Maß und hämmerte das Leder an Freund und Feind vorbei ins Netz: 1:0. Weiter so. Leider konnten die Neckarauerinnen durch eine Unkonzentriertheit in der Abwehr nach 2 Minuten mit einem gewaltigen Schuss von rechts ausgleichen. Unsere Lulu war dabei absolut machtlos. Das Spiel ging munter hin und her. Naemi, Sophie Lea und Paola gaben in der Offensive alles und spielten sich immer wieder Chancen heraus. Die Abwehr um Sina mit Kim, Hannah Wittmann, Hannah Baumgartner hielten dicht. Bis plötzlich Sina den Ball abwehren wollte und dabei leider das eigene Tor traf. Sehr ärgerlich, kann aber vorkommen.

Kein Problem, sagten sich die Mädels und kämpften weiter. Lissi und Hanna Wendy unerstützten sie dabei. Dennoch gelang es einer Gegnerin diesmal auf der linken Seite durchzustoßen und mit einem Heber das 3:1 zu erzielen. Jetzt zeigten unsere Mädels Moral. Sie kämpften und rannten das gegnerische Tor an. Das Spiel wurde auch ruppiger. Nicht ganz einfach für den Schiri Thomas Wittmann, der das Spiel jedoch souverän leitete. So gelang den Mädels auch der super wichtige Anschlusstreffer vor der Halbzeitpause. Sophie setze sich energisch auf der linken Seite durch und konnte mit einem satten Schuss das Leder in die Maschen setzen.

Jetzt hieß es nach der Pause noch eine Schippe drauflegen. Und es kam die Halb-zeit von Maike, immer wieder trieb sie ihre Mitspielerinnen an, verteilte Bälle und half hinten aus. Die Mädchen ließen sich anstecken und gaben wirklich alles. Dann in der 34. Minute ein Eckball von Maike. Fein herein gezirkelt ging er direkt ins Tor. Der Ausgleichstreffer. Jetzt drehten aber die Gegnerinnen wieder auf. Ihre super starken Stürmerinnen setzten unsere Mädels stark unter Druck. Immer wieder musste mit letzter Kraft verteidigt werden.

Alle wollten jetzt das nächste Tor und den Sieg. Das gelang aber wiederum Maike, die sich ein Herz nahm und trotz vieler Schüsse neben das Tor den Ball exakt mit einem super Schuss in Netz hämmerte. Der Jubel war riesig. 4:3. Das galt es zu verteidigen. Den Mädels gelang es trotz Zunahme der Fouls und der Härte bis zum Schlusspfiff zu verteidigen. Unsere Lulu musste dabei zweimal Kopf und Kragen riskieren, als eine Stürmerin durchlaufen konnte und plötzlich frei vor dem Tor stand. Mutig und mit einer tollen Parade verhinderte sie den erneuten Führungstreffer für die Gegnerinnen. Toll gemacht. Einen 1:3 Rückstand in einen 4:3 Sieg umzuwandeln zeugt von Moral und Selbstvertrauen. Super.

Es spielten: Luisa, Maike (3x), Naemi, Lea, Sophie (1x), Kim, Hannah B., Lissi, Paola, Wendy, Sina und Hannah W.

Kommentare sind geschlossen.