• Mi., 21.02.2018 19:15B-Jugendspiel
  • Do., 22.02.2018 20:00Spiel Herren vs. Eppelheim
  • Fr., 23.02.2018 17:00C_Juniorinnen
  • Sa., 24.02.2018 13:30C-Junioren Pokalhalbfinale
  • Sa., 24.02.2018 14:00B-Jugend Testspiel Ketsch - FC Sandhausen
  • Sa., 24.02.2018 15:30Pflichtspiel A-Junioren gegen SGK
AEC v1.0.4

Spielberichte

Wetter

Sandhausen
Mo., 19.02.2018, 21:07
Stark bewölkt
Stark bewölkt
1°C
Luftfeuchtigkeit: 74%
Wind: 1 m/s SO
Sonnenaufgang: 07:27
Sonnenuntergang: 17:52
Mehr...
 

Saisonauftakt nach Maß der D-Mädels nach Kantersieg gegen Leutershauen

25.03.2012 – Zum ersten Rundenspiel der D-Mädels ging es am Sonntag, 25. März 2012 nach Leutershausen an der Bergstraße. Im Vorfeld war die Mannschaftsaufstellung wegen einiger krankheitsbedingte Absagen unklar und auch Sina und Kim waren angeschlagen. Dennoch gingen die Mädels mit vollem Elan zur Sache. Sehr schnell wurde klar, dass unsere Mannschaft den Mädchen aus Leutershausen in allen Positionen Paroli bieten konnten. Hannah, die für Sina im Abwehrzentrum stand, machte ihre Sache hervorragend. Konzentriert und aufmerksam ließ sie den Stürmerinnen keine Chance und konnte immer wieder durch weite Pässe unsere Naemi und Sophie in Szene setzen. Besonders gegen Naemi hatten die Leutershausener kein Gegenmittel. Immer wieder setzte sie sich auf der rechten Seite durch und war immer torgefährlich. Daher war das 1:0 durch Naemi hochverdient. Sie setzte sich rechts durch und schloss mit einem satten Schuss ins linke untere Eck ab.

Jetzt war der Knoten auch für die anderen Mädels geplatzt. Angetrieben von der super aufgelegten Maike kamen die Angriffe von links über Sophie und von rechts über Naemi. Anna und Kim hielten in der Abwehr nicht nur die Gegnerinnen in Schach, sondern kurbelten gleichzeitig die Offensive an. Beide gingen ein hohes Tempo und ackerten unermüdlich. Kompliment. Allerdings war es wiederum Naemi, die aus halbrechter Position einen weiten Ball vor das Tor zirkelte, so dass Alisa den Ball mit einem tollen Körperseinsatz ins Tor lenken konnte.

Kurz vor der Pause wurde noch Lissi eingewechselt, die auch sofort ins Spiel fand, genauso wie Lea, die schon einen Tag vorher bei den C-Juniorinnen aushelfen musste. Beide machten ihre Sache im vorderen Mittelfeld und Sturm sehr gut. Naemi schloss einen Lauf auf der rechten Seite mit einem mustergültigen Zuckerpass auf Lissi ab, die in der Mitte vor dem Tor goldrichtig stand, so dass Lissi den Ball gekonnt an der Torhüterin zum 3:0 Halbzeitstand einschießen konnte. Lulu hatte bis dahin nicht viel im Tor zu tun. Und das was kam, meisterte sie souverän. Im Halbzeitgespräch wies der Trainer deutlich darauf hin, dass die Mannschaft geschlossen und konzentriert weiter spielen soll, damit wir nicht in unnötige Konter laufen und damit den Vorsprung riskieren. Angesteckt von dem tollen Spiel, bei dem die Kombinationen wie im Training abliefen, wollte Sina es unbedingt probieren. In ihrem Kurzeinsatz zeigte sie, dass die Abwehr mit ihr noch stabiler wird. Kim, die noch etwas gesundheitlich angeschlagen war, konnte sich dann ein wenig ausruhen. Auch Sophie spielte in der zweiten Hälfte noch besser und erarbeitete sich immer wieder Chancen, bis ein Hammer aus spitzem Winkel links neben der Torhüterin zum 4:0 ins Tor knallte. Die Zuschauer und mitgereisten Fans wussten zunächst gar nicht, ob sie jubeln sollten, bis sie realisierten, dass der Ball wirklich drin war. Super gemacht Sophie. Leider musste Maike in der zweiten Halbzeit kurz verletzungsbedingt raus, was sofort zu einem Durcheinander im Mittelfeld führte. Erst als sie wieder mitmachen konnte, lief die Tormaschine wieder an. Anna rannte ständig vor und zurück und war auch bei Standardsituationen immer dabei. Dieser Einsatz wurde dann mit einem Tor zum 5:0 nach einem Eckball von Maike belohnt. Nachdem Hannah wieder ins Zentrum der Abwehr rückte und mit Anna und Kim hinten dicht hielt, konnte Maike die Stürmerinnen mit schönen Pässen bedienen. So verpasste Lea nur knapp den Ball vor dem Tor.

Maike selbst versuchte immer wieder durch Distanzschüsse das Ergebnis zu verbessern. Die Fernschüsse verfehlten immer knapp das Tor. Naemi war auch mehrfach drauf und dran ein weiteres Tor zu erzielen. Das offensive Spiel führte natürlich auch zu Kontern der Gastgeber. Aber falls diese einmal wirklich durchkamen, war unsere Lulu auf der Hut und machte damit jede Chance zunichte, einen Anschlusstreffer zu erzielen. Die letzten Minuten gehörten dann Alisa und Lissi. Zweimal nacheinander bekam Lissi den Ball in Höhe des 10m Raumes und passte ihn mustergültig zur mitgelaufenen Alisa und beides Mal schob diese das Leder in die Maschen. Toll gemacht beide.

Alles in allem ein verdienter Sieg. Alle haben sehr gut gespielt und vor allem miteinander gespielt. Die Fans und der Trainer haben für diese Spielklasse sehr schöne Kombinationen und Tore gesehen. Das macht Laune auf mehr. Aber wie heißt es so schön im Fußballer-deutsch: Das nächste Spiel ist das schwerste. Also aufpassen am nächsten Sonntag um 11.00 Uhr in Sandhausen gegen Polizei Mannheim.


Es spielten: Luisa Machmeier, Hannah Baumgartner, Anna Schlemmer, Kim Weick, Maike Exner, Sophie Hennek, Naemi Zettl, Alisa Gottfried, Luisa Breig, Sina Bieler und Lea Mlynski.
Tore: Alisa (3x), Naemi, Sophie, Lissi und Anna
(Robert Hoffmann)

Kommentare sind geschlossen.